Müssen Rohre im Privatkeller freigehalten werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ganz so einfach ist das nicht. Natürlich sollten Installationen möglichst frei gehalten werden. Hier hat der Vermieter aber die Beratungs- und Hinweispflicht. Bei Gefahr in Verzug kann der VM den Keller öffnen lassen. Noch etwas Grundsätzliches: hören Sie niemals auf Handwerker oder Hausmeister. Sie sind nicht maßgeblich bei solchen Themen und treffen solche Aussagen oft aus Eigennutz und Unwissenheit. Auch ich würde Ihnen aber raten, halten Sie in eigenem Interesse die Absperreinrichtungen frei. Es sollte ausreichend sein, wenn man daran kommt, also nur minimal Platz verschenkt wird. MfG

Hallo verouca, ist der Keller im Mietvertrag aufgeführt? Wenn ja dann ist der Zugang nur im Notfall gestattet. Der qm Freiraum ist Unsinn,Beschädigungen Deiner Sachen sind Sachbeschädigung und vom Verursacher geschuldet. Vielmehr sollest Du im eigenen Interesse die Absperrhähne nicht zu bauen./Schrank oder ähnliches.Wenn die Hähne so ungünstig liegen,daß eine normale Kellernutzung nicht möglich ist, so ist das ein Mangel.Mit dem VM abklären.

Es ist leider legitim, daß der Vermieter im Mietobjekt (also auch Nebenräumen zur Wohnung, wie einem zugeordneten Kellerraum) im Havariefall Zugang zu den Stellern der im Hause installierten technischen Medien beanspruchen darf. Dies kann nun nicht so gemeint sein, daß ich den (bequemen) Zugang für Dritte nun jederzeit und für srändig offenzuhalten hätte. Nur sollte ich eben wertvolles Zeug (Kristall oder dergl.) nicht unbedingt im Zugang gelagert haben. Leere Versandkartons, die man für die Rücksendefristen zumindeswt, häufig im Keller noch zwischenlagert, kann man beispielsweise problemlos hier lagern...

Man muß sich hier einfach die Frage stellen: wie anders sollte man dies denn lösen? Irgendwo müssen die Absperrschieber, Sperrventile usw. ja angebracht sein im Verlauf z.B. eines Rohrsystems. Und bei WW-Fernheizung/Sammelheizung geht's eben gar nicht anders, als unterhalb des Stranges durch alle übereinanderliegenden Wohngeschosse abzusperren.

Im NOTFALL darf sogar aufgebrochen werden, das ist richtig. Du mußt aber nicht den ganzen Quadratmeter freihalten, Du mußt nur ermöglichen, daß jemand ohne viel zu räumen an die Rohre kommen kann. Stell also was drunter, das entweder leicht beiseitezuschieben ist, z. B. ein Radl. Oder stell etwas hin, das es aushält, daß jemand draufsteigt oder sich daran festhält, z. B. eine stabile Kiste oder Truhe. Wenn Du Dir vorstellst, daß an dem Rohr mal was sein kann, willst Du ja auch nicht das Ölbild vom Opa oder die Skisammlung drunter stehen haben, sondern bist froh, wenn das mit einem Griff gestoppt werden kann und der Schaden sich in Grenzen hält. Gruß, q.

Ja, das ist rechtens. Ich würde es allerdings schon im Eigeninteresse machen. Freihalten heißt allerdings nicht, dass dort nix stehen darf. Ich habe in meinem Gatterchen Bücherkisten drunter, auf die man bedenkenlos draufsteigen kann und nach Auskunft des Notdienstes geht das in Ordnung. Im Notfall wird das Kabuff wirklich aufbgebrochen, bei uns sorgt in solchen Fällen allerdings der Hausmeister dafür, dass die Tür wieder repariert und so lange ein Schloss angebrcht wird, bis ich das selbst in Ordnung bringen kann - ich hab davon also keinen Nachteil (Sachen, die sich zu stehlen lohnen würde, sollte man dort ja eh nicht aufbewahren). PS: Wir bezahlen für die Kellerchen keine Miete. Ist eine kostenlose Zugabe des Vermieters.

für notfälle müssen die rohne zugänglich sein. also notfalls kann der keller aufgebrochen werden. aber deshalb würde ich nicht auf den platz verzichten. kannst du hier nicht bewegliche teile wie stapelboxen mit rädern lagern? dann ist allen geholfen.

Der Notdienst muss sogar, notwendige Zugänge freiräumen, dies u.U. ohne Rücksicht auf Verluste desen/ derer, die diese Zugänge dummerweise verhinderten. GGf.

Abstellhähne müssen immer und jederzeit frei zugänglich sein. Das steht in allen TAB sämtlicher Energie- und Wasserversorger.

Tab? was bedeutet das? Ich würde es gerne googlen können, um es schwarz auf weiß zu sehen, was genau zu meinen Pflichten als Mieter gehört.

0
@Verouca

TAB = Technische AnschlussBedingungen, die bekommst du beim örtlichen Energie- und Wasserversorger.

0
@Welfensammler

Da geht es aber um öffentliche Netze. Diese hier befinden sich im Keller und im Machtbereich des Vermieters. MfG

0

Ja ,sicher müssen die Rohre frei bleiben---genauso wie Du keine Feuerwehrzufahrt zuparken darfst.

ein bisschen blöd das Beispiel, schließlich geht es hier nicht um einen öffentlich zugänglichen Bereich wie bei einer Feuerwehrzufahrt, sondern um eine abgeschlossene Parzelle.

0
@Verouca

Mein Beispiel ist nicht blöd, ich habe Dir nur nicht recht gegeben,das ist es. Oder zündest Du demnächst ein Lagerfeuer dort an, weil es ja DEINE Zelle ist ? NEin, auch Dir sind Grenzen gesetzt, wenn es um Schadensbegrenzung geht.

0
@Anna20277

Ich habe nicht davon geredet, dass es MEINE Zelle ist, sondern einfach nur, dass es eine abschließbare Parzelle ist, die nicht für jeden ohne weiteres zugänglich ist, im Gegensatz zu einer Feuerwehrzufahrt, ich verstehe ja, dass ich nicht alles mit dem Keller machen darf, ich bin nun wirklich nicht völlig vom Mond, ich habe einfach dieses Beispiel nicht für angemessen gehalten. Also mal ganz ruhig, bitte.

0

sollte schon frei sein, wenn was beschädigt wird ist es deine Schuld

Was möchtest Du wissen?