müssen Radfahrer an Ampel ohne Straßeneinmündung halten?

Ampel ohne Straßeneinmündung - (Recht, Straßenverkehr, Ampel)

1 Antwort

bei dieser Ampel mußt du als Radfahrer halten. Erkennst du schon daran, daß die Haltelinie auch über den Radweg gezogen ist. Aber auch wenn das nicht der Fall wäre, müßtest du da halten, wenn der Radweg durch einen Bordstein von der Autofahrbahn getrennt wäre, würde die Ampel u.U. nicht für Radfahrer gelten.

7

Danke für deine Antwort.

0

Mit dem Fahrrad auf dem Gehweg rote Kfz-Ampel überfahren

Hallo zusammen,

ich bin gerade mit meinem Fahrrad in die Stadt gefahren. An einer stark befahrenen Hauptverkehrskreuzung war eine Ampel rot. Damit ich nicht endlos hinter den Abgasen von ca. 15 wartenden Autos warten musste, hab ich das gemacht, was jeder an der Stelle macht. Ich bin auf den Bürgersteig gefahren und dort bis zur roten Fussgängerampel vorgefahren. Dabei überfährt man allerdings auf dem Bürgersteig die normale rote Ampel, die für die Kfz auf der Strasse gilt.

An der Fußgängerampel stand dann ein Polizeibeamter, der mich mit den Worten empfing: "Das wird teuer!". Ich hab null begriffen warum. In meinen Augen war ich maximal auf dem Bürgersteig. Für ihn war ich aber ein schwerer Verkehrssünder, der über eine rote Ampel gefahren ist, die sehr viel länger als 1 Sekunde rot gewesen ist. Er meinte, ich bekäme demnächst Post aus Kassel und der ganze Spass würde mich ca. 200 Euro und gibt 3 Punkte kosten.

Irgendwie finde ich das alles ziemlich windig. Zum einen erscheint mir das Bußgeld eher das für motorisierte Verkehrsteilnehmer zu sein, zum anderen hab ich in meinen Augen die Verkehrsregeln beachtet, die auf dem Bürgersteig gelten. OK, dort hätte ich nicht fahren dürfen. Aber meiner Meinung nach ist das das Einzige, was man mir in diesem Fall vorwerfern kann.

Kennt sich jemand mit diesem Grenzfall aus? Wäre schön, wenn ich möglichst fundierte Antworten bekäme, da ich auf jeden Fall Einspruch gegen die 200 Euro Bußgeld erheben möchte.

...zur Frage

Radweg nicht benutzt, Radfahrer angehupt, er hat gesagt dass wir ein Bußgeld oder Strafe bekommen

Ich habe heute einen Radfahrer angehupt. Es war eine Straße in der Stadt, und er ist nicht auf dem Fahrradweg gefahren!

An der nächsten Ampel hatte er mich eingeholt, als ich dort bei Rot wartete. Er klopfte gegen meine Scheibe, und meinte nur ganz trocken:

"Das Kennzeichen ist notiert, sie bekommen eine Strafe wegen der Hupe"

Jetzt habe ich Angst, bin noch in der Probezeit, dass wirklich etwas passiert.

WIe hoch wäre die Strafe?

...zur Frage

Pfeil in der Ampel bedeutet ich muss auf niemanden achten?

Ich hatte mal in der fahrschule das Thema Ampeln, soweit ich mich erinnern kann, hieß es dort. "Pfeil ist geil" wenn ich einen Pfeil IN der Ampel hab, muss ich auf niemanden achten (Fußgänger, Radfahrer ect.) Stimmt das oder hab ich mich verhört?

...zur Frage

Anhörungsbogen zu Missachtung roter Ampel im Straßenverkehr?

Ich bin leider über eine rote Ampel gefahren und nun habe ich den Anhörungsbogen bekommen.

Die Ampel war für 0.79 Sekunden rot beim 1. Blitz,geblitzt wurde 2 mal. Keine Geschwindigkeitsüberschreitung.Keine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern. Bislang keine Punkte inn Flensburg.

Kurz und bündig: Was sollte ich schreiben in dem AHB damit ich da ohne Bussgeld rauskomme?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Bussgeld für falsches Linksabbiegen

ein Radfahrer kommt an eine große Kreuzung und will links abbiegen. Er fährt auf dem regulären Radweg (mit Schild). Auf die Linksabbiegerspur zu wechseln ist ihm zu stressig und die Ampel geradeaus ist gerade rot geworden. Also fährt er anstatt geradeaus und dann links, erst links und dann rechts über die Ampeln (jeweils Fußgängergrün) also auf der falschen Straßenseite, aber eben nur über die Ampeln zum abbiegen.

Auf der anderen Seite steht ein Polizist. Kann der dem Radfahrer etwas und was kostet das?

...zur Frage

Fahrradfahrer auf Fußgängerüberweg

Vor einiger zeit war ich mit dem Auto Linksabbieger, ich fuhr bei grün los und da war eine Fußgängerampel, die aber natürlich rot war, da knallt im letzten Augenblick ein Radfahrer über die Ampel und mir voll ins Auto. meiner Meinung nach muss ein Radfahrer über eine Füßgängerampel schieben und bei rot natürlich halten, trotzdem dass ich Zeugen hatte , musste ich meinen nicht unerheblichen Schaden an meinem PKW selbst zahlen, ich verstehe die Welt nicht mehr, Gott sei Dank bin ich langsam gefahren und dem Burschen ist nichts passiert, dann wär ich womöglich noch wegen fahrlässiger Körperverletzung drangekommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?