Müssen Polizisten ihre eigenen Kollegen " verraten "?

13 Antworten

Nein, das machen Polizisten auch nicht. Aber wenn der Kollege schwerwiegende gesetzwidrige Sachen macht, dann muss das gemeldet werden. Aber ein bißchen kiffen in der Freizeit gehört nicht dazu. Bei Kokain sieht die Sache dann aber anders aus.

Außerdem kiffen Polizisten auch schon mal. Wie viele brave Bürger. Aber hoffentlich nur in der Freizeit. ;-)


Verpflichtet sind sie nicht, auch weil es Freizeit und damit keine dienstliche Sache ist, aber man muss zwei Extreme im Auge haben.

Gerade bei Behörden gibt es genügend "Heckenp....", die sich davon Vorteile oder ersehnte Beförderungen/Ansehen bei Übergeordneten versprechen wenn sie andere denunzieren und schlechtmachen. 

Dem gegenüber steht eine Kameradschaft, die oft sogar so weit geht, dass man sich deckt obwohl mal genau weiß, wie inkorrekt das eigentlich ist. 

Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte & ich denke, dass außer sehr jungen und unerfahrenen Polizisten niemand herumerzählt oder gar bei Facebook öffentlich publiziert, dass er im Urlaub kifft oder anderweitig mit Drogen zu tun hat. Gesunder Menschenverstand!

Was möchtest Du wissen?