Müssen Polizisten einem ihre Dienstnummer oder den Namen auf Aufforderung sagen?

5 Antworten

Polizisten in Zivil müssen sich zumindest als Polizisten zu erkennen geben, z.B. durch Vorzeigen eines Dienstausweises. Ansonsten könnte ja jede x-beliebige Person behaupten er sei Polizist. Uniformierte Polizisten sind durch ihre Uniform als solche zu erkennen und müssen sich nicht extra ausweisen.

Ansonsten darf man Deutschland nicht mit den U.S.A. vergleichen. Nur weil man dort bestimmte Rechte gegenüber den Polizisten hat bzw. die Polizei dort Auskunftspflicht über die eigene Person, gilt das noch lange nicht für deutsche Polizisten.

Dienstnummer ja, Namen nein. Ist doch auch logisch. Stell Dir vor, Du hast den Knasti vor dem Herrn vor Dir und einen sehr selten schönen Namen. Ein Blick in´s Telefonbuch und der Terror geht zu Hause weiter. Toll die Vorstellung! Ich persönlich habe gegen niemanden was, aber die Arbeit führt zu unangenehmen Sachen. Denkst Du, ein gewaltsamer Platzverweis macht Spaß? Den Rest kannst Du Dir denken. Noch etwas, ich stelle mich fast immer mit meinem Namen vor. Ob sich mein gegenüber merkt, bezweifle ich.

10

schwachsinn, genau umgekehrt! ich habe überhaupt keine dienstnummer! das gibts hier nicht.

0
10

genau andersrum, Namen ja, Dienstnummer nein, da nicht existent!

Nur der Nachname und Dienststelle, damit man auch den blick ins telefonbuch nicht befürchten muss.

0

Natürlich haben wir in Bayern zumindest Dienst Nummern! Steht auf dem Dienstausweis!Wer erzählt,wir hätten keine Dienst Nummer?? Das wir den nicht nennen müssen ,ist richtig.Die Bevölkerung fragt oft danach,weil es in den USA üblich ist,Polizeibeamte dort nach der Dienstnummer zu fragen und diese auch auskunftspflichtig sind.

Was möchtest Du wissen?