Müssen Piloten in der stadt der fluggesellschaft leben?

10 Antworten

Nein, müssen sie normalerweise nicht, es sei denn, die Airline schreibt das explizit vor.

Der Hauptwohnsitz ist also egal; einzige Einschränkungen sind die Standby-Zeiten, innerhalb derer ein Besatzungsmitglied am Airport sein muss.

Aber auch das ist nicht schlimm, denn im Dienstplan für den jeweils kommenden Monat sind diese Zeiten ja vermerkt und es gibt Crewhotels, WG-Zimmer oder kleine Apartments, die man mieten kann.

Ich kenne aus meiner Zeit bei einer großen deutschen Airline genug Kolleginnen und Kollegen vom fliegenden Personal, die in UK, Italien, Spanien oder Österreich wohnten; ein Pilot hatte seinen Hauptwohnsitz (laut Lizenz - ob und wie oft er dort oft war, weiß ich natürlich nicht) sogar in den USA.

In aller Regel haben Piloten eine Base, dass heisst einen Heimatflughafen, von dem sie in der Regel abfliegen. Z. B. werden Langstreckenpiloten bei der LH entweder in MUC oder FRA "stationiert".

Wo sie wohnen, ist denen selbst ueberlassen. Es wird aber wenig Sinn machen, wenn z. B. ein Eurowings-Pilot, der Kurzstrecken fliegt und in DUS seine Base hat, in Mecklenburg-Vorpommern wohnt. Als Kurzstreckenpilot hat man eher eine 5-Tage-Woche und 5x pro Woche von MV nach Duesseldorf zum Dienst zu kommen, macht keinen Sinn.

Bei Langstrecken-Piloten ist der Wohnort schon bedeutungsloser. Sie haben oft nur 2 Fluege pro Woche.

Die leben überall.

Die fliegen auch von überall ab und kommen woanders an.

Zur Homebase gibt es dann ein Shuttle, nach Hause geht es dann, je nach Wohnort, mit dem eigenen Auto, der Bahn, dem Bus, etc.

Für Pilotenausbildung Bildungskredit bei Air Berlin, wie funktioniert es?

Hey, Bevor jemand mir den Vorwurf macht, ich hätte nicht gegoogelt oder in GF nicht nach ähnlichen Fragen gesucht, will ich euch beruhigen. Leider habe ich keine Antwort zu meine Frage gefunden, hier in GF fragen die meisten, mit welchem Abschluss man Pilot werden kann. Anscheinend haben alle angehenden Realschüler oder auch Hauptschüler 80.000 Euro in der Tasche, um dies zu finanzieren. Jetzt habe ich extra einen Account hier geöffnet, um die Frage zu stellen. Vielleicht sind hier ein paar Air Berlin Piloten oder Experten. In der Website von Air Berlin steht, dass bis Januar 2016 noch Bewerbungen eingereicht werden können. nun, dies habe ich vor , allerdings hätte ich da eine Frage. Wie funktioniert der Bildungskredit bei Air Berlin? Nehmen wir an ich habe alle Tests erfolgreich bestanden, wird mir dann sofort ein Kredit von der Hausbank Air Berlins gegeben? Oder verläuft das wir ein normaler Kredit, das heißt muss ich nachweisen, dass ich ein Haus, ein Laden oder sonst irgendwas im Fall, wenn ich den Kredit nicht bezahlen kann zu pfänden habe? Denn wenn das so ist , kann ich die Bewerbung gleich abhacken, meine Eltern würden niemals zulassen, dass ich ihr Haus preisgebe. Aber wenn man die Tests bestanden hat, heißt es doch eigentlich, dass man das Zeug hat Pilot zu werden, also kriegt man den Kredit auch so, wenn man ein ,,geldloser,, :D , Auszubildender ist? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?