Müssen Obdachlose etwas fürs Obdachlosenheim bezahlen?

5 Antworten

Kostenfrei sind diese Übernachtungen dort auch nicht, auch wenn die Preise zwischen 2 und etwa 5 Euro recht gering ausfallen. Aber für einen Obdachlosen sind 5 Euro auch schon eine Menge Geld.

MOTZ  & Strassenfeger wozu glaubst du sind die gut?

haber vor kurzem einigemale in einem obdachlosenheim übernachten müssen. dort mußte ich 4,50 euro pro nacht bezahlen, mit einem kleinen hund. alleine wär es etwa ein euro weniger gewesen. zu dem "BORISWULFF" möchte ich noch etwas sagen: deinen kommentar hättest du dir sparen können. man sollte nicht über dinge großmäulig daherreden von denen man nichtes versteht.fast jeder hat die möglichkeit ohne großes eigenverschulden mal in so eine unangenehme lage zu kommen. BEIM "arbeitsamt" kann man nichts tun um sich etwas geld zu verdienen. (es gibt schon seit geraumer zeit kein arbeitsamt mehr. dieses wurde ersetzt durch die arge, was nicht von vorteil für die arbeitslosen ist).die chance von dort einen job vermittelt zu bekommen, damit meine ich arbeit auf lohnsteuerkarte etc. und nicht einen 1-euro-job - ist fast so groß wie die auf einen 6er im lotto. und an dem tag wo man sich dort zum ersten mal meldet bekommt man keinen job noch auch nur einen müden cent. ich hatte das "glück" strassenzeitungen zu verkaufen um die übernachtung (natürlich ohne frühstück oder eine tasse kaffe) zu finanzieren. davor hatte ich in einer dreckigen, viel zu kalten decke in einer unterführung übernachtet wo ich kaum ein auge zu bekommen habe. nicht nur wegen den ratten und dem gestank, auch wegen den passanten die auch nachts durchliefen und sich dumme sprüche nicht verkneifen konnten. hätte ich betteln müssen so hätte ich mir bestimmt mut antrinken müssen, von daher versteh ich auch die trinkenden "schnorrer.ich schreib dieses in der hoffnung daß der boriswulff es liest und vielleicht mal etwas nachdenkt.

Die Politiker lesen solche Seiten nicht.In Augsburg ist es nicht besser.Es gibt zu wenig bezahlbare Wohnungen.

0

Periode als obdachlose Frau?

Ich habe vor einer Weile eine Dokumentation über amerikanische obdachlose Frauen gesehen, die berichtet haben wie es ist seine Periode zu haben wenn man auf der Straße lebt. Ich habe mich gefragt ob es in Deutschland ähnlich schlimm ist?

Man hat ja nicht unbedingt Geld um sich Binden oder Tampons zu kaufen oder Möglichkeiten die zu wechseln wenn es gerade nötig ist. Dort war es auch so, dass sich die Frauen aus Binden (wenn sie dann mal eine in die Finger bekommen haben) selbst improvisierte Tampons gebastelt haben weil sie mehr davon haben oder so. Sehr unhygienisch alles.

Wie kann man sich das vorstellen? Würde es einer Obdachlosen helfen, wenn man ihr am Bahnhof eine Packung Tampons in die Hand drückt?

...zur Frage

Was muss in Deutschland passieren, damit man auf der Straße landet?

Ich meine, in Deutschland haben wir trotz Hartz IV eines der besten sozialen Netze der Welt, grundsätzlich steht jedem mind. Hartz IV zu, dazu kriegt man noch Extra-Geld für die Miete und die KV wrd auch vom Amt übernommen... Selbst wenn man hoffnungslos verschuldet ist, landet man nicht sofort auf der Straße, sondern kann immer noch die eidesstattliche Versicherung abgeben. Dann lebt man zwar ziemlich perspektivlos, aber man hat immer noch ein Dach über dem Kopf... Selbst wenn einem auf einmal die Wohnung gekündigt wird, gibt es als letzte Zuflucht immer noch das Obdachlosenheim, wobei es ja auch Sozialwohnungen und sowas gibt, wo man auch als Arbeitsloser sofort unterkommen kann, wenn man von Obdachlosigkeit bedroht ist... Zumindest stelle ich mir das alles so vor...

Warum gibt es trotzdem Leute, die auf der Straße wohnen? Haben sich alle Obdachlosen selbst dazu entschieden, keine Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen, oder handelt es sich eher um solche Obdachlose, die z.B. mehrfach gegen irgendwelche Auflagen verstoßen haben und deshalb keine finanzielle Unterstützung bekommen?

...zur Frage

Wie kann ich einen Obdachlosen ausfindig machen?

Habe jemanden kennengelernt, der mir nie sagte, wo er wohnt. Bis herauskam nach paar wenigen Wochen, daß die Person obdachlos ist. Die Person tauchte ab, ging nicht mehr ans Handy, Verabredungen mit mir wurden nicht eingehalten, SMS nicht beantwortet...etc. Heute fuhr ich zu einem bestimmten Obdachlosenheim, jedoch sagte man mir dort, daß die Person dort nicht im Computer geführt wird. Bei einem nächsten Obdachlosenheim war das Büro nicht besetzt.

Ich werde mir aber die Telephonnummer raussschreiben aus dem Internet und morgen da anrufen. Was aber, wenn man mir da auch nicht weiterhelfen kann.

Wie finde ich die Person? Was kann ich tun?

...zur Frage

Europapark bezahlen

Wie viel kostet eine Familien Karte für den Europapark? Einschließlich ohne Übernachtung?

...zur Frage

Warum geht nicht jeder Obdachlose ins Obdachlosenheim?

Hey, meine frage ist, warum nicht jeder Obdachloser ins Obdachlosen heim geht, wenn ihn dort die Hilfe angeboten wird? Ich persönlich finde es echt schade, dass jeder jetzt den Flüchtlingen hilft, aber nicht den Obdachlosen, schließlich waren sie als erstes hier, sogesagt, wenn man jetzt von dato sieht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?