Müssen Minijobs auf 400 € Basis versteuert werden ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei 450 Euro Job bezahlt der Arbeitgeber die Steuern. Wenn die Arbeitsagentur der Meinung ist, Du könntest Vollzeit arbeiten und damit dann auch krankenversichert sein, werden sie nicht so Willi sein, Dir noch etwas zu bezahlen.

Wenn eine Person nur 8,50 € (Mindestlohn) verdient, müssen dann trotzdem Steuern gezahlt werden ? (wären ca 2,30 € )

Der Mindestlohn beträgt 8,84 € nicht 8,50 €!

Steuern fallen quasi immer irgendwie an.

Bei einem Minijob gibt es die Möglichkeit zur Pauschalversteuerung (2%). Diese zahlt i.d.R. der Arbeitnehmer kann diese aber abwälzen.

Gerhinamputierte Arbeitnehmer lassen sich aus unerklärlichen Gründen manchmal sogar auf eine Versteuerung nach Steuerklasse ein. Das ist nicht gerade schlau wenn man schon einen Hauptjob in Klasse I bis V hat, oder weitere steuerpflichtige Einkünfte.

Immerhin geht man Arbeiten und Harzt nicht vor sich hin.

Niemand lebt ausschließlich von einem 450,- € Job.

kevin1905 08.08.2017, 12:27

*Arbeitgeber

0

Der Grundfreibetrag liegt 2017 für Alleinstehende bei 8820€. Wenn du im Jahr nicht mehr als das verdienst, solltest du normalerweise auch keine Steuern zahlen müssen.

kevin1905 08.08.2017, 12:28

Wobei ein pauschal versteuerter Minijob hier nicht zuzählen würde.

0

Hallo

Ich muss dich erstmal verbessern. Der Mindestlohn ist schon am 1. Januar von 8,50€ auf 8,84€ gestiegen.

Wenn man nur einen 450€ Job hat ist der Steuerfrei. Es kann dir aber durchaus im Arbeitslosengeld / Hartz 4 angerechnet werden. Das entscheidet dann der Einzelfall.

Mfg DeinRecht

Was möchtest Du wissen?