Müssen meine Eltern für meine Ex-freundin Unterhalt zahlen, wenn ich sie geschwängert hab?

12 Antworten

Deine Eltern nich aber du. Du solltestvdas wirklich auch machen sonst gibts Stress. Ausserdem willst du nicht das dein Kind vielleicht unter Geldmangel so schieß Sachen anziehen muss oder es nichts wirklich cooles mal zu weihnachten bekommt oder

nicht deine eltern müssen zahlen sonden du. kannst du das nicht leistet das amt unterhaltsvorschuss. d.h. du machst beim amt ein kreditkonto auf. wenn du dann später geld hast musst du das geld zurückzahlen. wirklich top ausichten für die zukunft.

Die Sache ist etwas komplizierter.

Zunächstmal müssen Ihre Eltern Ihrer Freundin selbst keinen Unterhalt zahlen. Der Unterhaltsanspruch der Mutter nach §1615l richtet sich nur gegen den Vater des Kindes also Sie. Da sie noch zur Schule gehen, sind sie nicht leistungsfähig und können daher nicht zum Unterhalt herangezogen werden.

Anders sieht es mit den Unterhalt des Kindes aus. Dieses hat einen Anspruch nach §1601 BGB:

Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.

"In grader Linie" umfasst auch die Großeltern. Die Eltern haften vor den Großeltern.

Sie behauptet aber, dass meine ELtern zahlen müssten.

Das ist hier zum Teil richtig. Grundsätzlich sind, wenn beide Elternteile nicht leistungsfähig sind, die 4 Großeltern zum Unterhalt verpflichtet. Also nicht nur Ihre Eltern, sondern auch die Ihrer Exfreundin.

Die Unterhaltspflicht verteil sich dabei auf die Großeltern nach deren Leistungsfähigkeit. Hierbei ist zu beachten, das Enkel in der Rangfolge nach Kindern und Ehegatten kommen. Der Selbtbehalt beträgt in der Regel 1600€.

Beispiel:

Beide Elternpaare sind verheiratet, und haben jeweils 1 Kind. von 18 bzw 17 Jahren. Es arbeites jeweils nur einer und verdient bereinigt 4000€ bzw 5000€. Dann ergibt sich die Rechung grob wie folgt (jeder Richter kann ein wenig anders rechnen.) : Unterhalt für die Kinder von 480 bzw 488€ ( 7. Stufe der DDT ergibt sich aus dem Einkommen, bzw. Bedarfskontrollbetrag). Unterhalt für die Ehegatten von 1280€ (Punkt VI DDT).

Macht 4000€ - 480€-1600€-1280€ = 640€ bzw. 5000€ - 488€ - 1600€-1280€ = 1632€.

Der Unterhaltsanspruch des Enkels beträgt 225€ (Mindestunterhalt). Dieser wird in Verhältnis 640/(640+1632) bzw 1632/(640+1632) verteilt.

Man sieht, das die Großeltern schon recht gut verdienen müssen, da es überhaupt zu einen Anspruch kommt.

Was möchtest Du wissen?