Müssen mein Sohn und ich für die Betriebskosten Abrechnung von meinem Partner aufkommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für diese Kosten müsst ihr nicht aufkommen, damit habt ihr nichts zu tun. Ich würde erneut Widerspruch einlegen, mit der Begründung, dass die Abrechnung den Zeitraum von x bis y betrifft. Nachweislich habt ihr zu diesem Zeitpunkt nicht zusammen gelebt.

Gleichzeitig würde ich bei eurem zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Beratungshilfe stellen. Mit einem Schreiben vom Anwalt ist das Thema bestimmt schnell vom Tisch. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr könnt jederzeit als bg gerechnet werden.es gibt kein probejahr. da ihr zusammengelebt habt, zum zeitpunkt der rechnung, musst du einen antrag für dich stellen auf übernahme der kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt würde ich nicht gleich einschalten, das bringt nur mehr Kosten. Vielleicht erstmal einen Berater für sowas hinzuziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pandileinchen 15.01.2016, 14:39

Die Kosten müssen sie ja nicht tragen, einen Antrag auf Beratungshilfe kann jeder stellen. Man sieht ja, dass die Begründung dem Amt, warum auch immer, nicht ausreicht :/

0

Was möchtest Du wissen?