Müssen Inkassogebühren (Sirius Inkasso) bezahlt werden?

9 Antworten

Kurz und bündig: Hauptforderung+Mahnkosten(2,50 Euro pauschal)+Verzugszinsen direkt an die Telekom zahlen, Inkassoladen ignorieren, da zumindest Verstoß gegen §254 BGB. Die Inkassogebühren werden sowieso nicht eingeklagt, da die Richter sie entweder gar nicht anerkennen oder auf ein paar mickrige Euro zusammenstreichen.

Hi, 70,20€ Inkassogebühren sind zu hoch. Investiere davon lieber 50€ in ein Erstberatungsgespräch bei einem Anwalt; einfach nur die Hauptforderung der Telekom zu begleichen, halte ich nicht für ratsam.

3

Okay, ich werde mal mit meinem Onkel darüber sprechen, der ist Anwalt...

Danke

0
67
@Niklas2809

Du brauchst keinen Anwalt, vor Erhebung einer Klage. Die Rechtslage ist eindeutig.

Die Telekom ist ein geschäftserfahrenes Unternhemen und braucht bei der Betreibung des Mahnwesens keinerlei externe Dienstleister. Wenn es diese dennoch einschaltet, so ist das nicht dein Problem (§ 254 BGB).

3
Kann man dagegen etwas machen?

Ja. Bezahle die Rechnungen inkl. Verzugszinsen und 2,50 € Mahngebühr an die Telekom.

Damit ist der Anspruch des Gläubigers befriedigt.

Wie hoch dürfen die Inkassogebühren bei einer Hauptforderung von 50,70€ sein?

Hallo zusammen, Ich bin leider ner drecksfirma auf den Leim gegangen.... Abo abgeschlossen und dann vergessen. 3 Jahre lang haben mich die 50€ auch wenig interessiert (ich wollte dann dieses Jahr kündigen) und dann kam diese Woche ein Brief eines Deutschen Inkasso Büros.

die Hauptforderung 50,70€ wurde mit Mahngebühr und Auslagen zu einer Gesamtforderung von 75,70€ gepuscht. klingt ja noch plausibel.

Allerdings kommen nach den 10,12€ Auslagen des Inkassos noch 96,39€ dazu (Inkassogebühren) die ich persönlich schon arg hoch finde... (höher als die Hauptforderung!!!!) Wie kommt denn bitte das zustande?

Nach meiner Kenntnis und der schmatzenden Antwort der "netten" und "hoch motivierten" Mitarbeiterin des Inkassobüros, mit der ich zum Glück nur telefonieren musste, richten sich Inkassogebühren nach der Gebührentabelle des RVG. http://www.rechtsanwaltmoebius.de/gesetz/rvg-tabelle.pdf Was mich hierbei dann irgendwo verwundert ist, das eine Gebühr von 96€ erst ab einer Hauptforderung von mind. 600€ plausibel wären...

Kann mir hier einer meinen Fehler erklären oder mir sagen, was ich dagegen unternehmen kann?

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Sirius Inkasso - Allianz! enorme Gebühren werden verlangt!

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich 3 Briefe von Sirius Inkasso bekommen, in denen sie Forderungen für die Allianz Versicherungs AG stellen! Es geht hierbei um eine Hausrat, eine Rechtschutz und eine Haftpflichtversicherung aus dem Jahr 2008, von denen je 1Rate ausstehen. Habe mich jetzt direkt mit der Allianz in Verbindung gesetzt. Von denen weiß ich die tatsächliche Höhe der Forderungen da Sirius in ihren Briefen nicht genau aufschlüsselt wie sich die Summe zusammensetzt.

Bei der Hausratvers. fordert die Allianz 32,75€, Sirius jedoch fordert 97,69€!

Bei der Rechtsschutz fordert die Allianz 16€, Sirius fordert 321,66€.(in diesem Brief steht ausserdem das ein Vollstreckungsbescheid vom Amtsgericht Coburg vorliegt)

Bei der Haftpflichtvers. fordert die Allianz 62,60€, Sirius fordert 334,82€ ( hier steht ebenfalls das ein Vollstreckungsbescheid vorliegt).!

Folgende Fragen: Was muß ich zahlen? An wen soll ich zahlen?

Das man die überhöhten Inkassogebühren nicht zahlen muß habe ich auf einigen Seiten schon gelesen. Nur was ist mit den evtl entstandenen Gerichtskosten..? Muß Sirius auf Anfrage die gestellte Forderung aufschlüsseln..?

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?