müssen Inkasso unternehmen wie z.B. Infoscore Forderungsmanagement eine Ratenzahlung genehmigen oder können die es auch ablehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Ratenzahlungsvereinbarung ist Verhandlungssache. Das Inkassounternehmen ist dabei lediglich an die Vorgaben seine Gläubigers gebunden.

Allerdings fällt bei einer Ratenzahlungsvereinbarung eine Einigungsgebühr in Höhe von 1,5 Gebühren nach 1000 VV RVG an. Bei einem Streitwert bis 500.- € beträgt diese 67,50 € zzgl.  20 % Telekommunikationspauschale nach 7002 VV RVG (Deckelung 20.- €)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
15.07.2016, 23:21

@Comp4ny Was sind denn deiner Meinung nach "richtige" Gebühren? Was hast du an der Antwort denn auszusetzen?

1

Das Inkassobüro kann Raten genehmigen, muß aber nicht.

Die Höhe der Teilzahlungen ist reine Verhandlungssache.

Wenn ein ratenweises Abstottern der Schulden nicht akzeptiert wird, erfolgt normalerweise eine Klage und nach dem Urteil kommt dann der Kuckuckskleber mit einem Titel in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen sie nicht

Gib doch lieber mal Infos zur Forderung denn Gebührentechnisch trickst die Inkassobranche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?