Müssen illegal erwirtschaftete Gelder versteuert werden?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Nein, muss er nicht! 60%
Ja, er muss Steuern zahlen! 40%

7 Antworten

Ja, er muss Steuern zahlen!

Ja, und wenn der Drogendealer ganz normal eine Steuererklärung abgibt und darin Gewinne aus Drogenhandel erklärt, dürfte das Finanzamt das nicht ein Mal an die Staatsanwaltschaft mitteilen.

Ja, er muss Steuern zahlen!

Einfache Antwort: JA! Allerdings nur, soweit die Einnahme unter eine Einkunftsart im Einkommensteuergesetz fällt. Dies wird jedoch in fast allen Fällen "illegal" erwirtschafteter Gelder sein. In der Fragestellung war das Beispiel mit dem Drogenhandel: Handel ist eine gewerbliche Tätigkeit und unterliegt der Einkommensteuer und der Gewerbesteuer. Daneben kann auch Umsatzsteuer zu entrichten sein (soweit die gesetzlichen Grenzen erreicht werden).

Dafür ist die Geldwäsche "da". Damit wird illegale Geldeinahme legal gemacht. Es wird unter anderer Einnahme deklariert, auch Steuern werden dafür gezahlt (glaube ich), und ist damit dann "sauber". Sauber ist es ab dann, wenn die Einkommensquellen halt als legale Einkünfte abgebucht werden. Ansonsten kann man das Geld nur an den Bilanzen vorbeiführen. Dessen Einnahme, wie dessen Ausgabe. Wie Schwarzgeld, das läuft auch nicht durch die Bücher.

Einkommenssteuer: Muss ich Geld versteuern, das mir nachweislich gestohlen wurde?

Ich mache gerade meine Steuererklährung und habe, dabei gemerkt, das mir vor 6 Monaten von einer Betrügerfirma über 700 Euro illegal von meinem Konto abgebucht wurden. Die Firma heißt Global Collect Bv. Das Internet ist voll von Warnungen vor dieser Betrügerfirma. Ich werde nun eine Strafanzeige bei der Polizei machen. Muss ich das gestohlene Geld bei meiner Einkommenssteuer versteuern oder kann ich dem Finanzamt die Strafanzeige vorlegen , damit ich nicht auch noch Steuern zahlen muss auf das Geld, das mir illegal vom Konto abgebuch wurde? Ich danke euch für eure Ratschläge!

...zur Frage

Trinkgeld aufs Konto einzahlen

Hallo,

ich arbeite zur zeit nebenberuflich an einer Bar. Bekomme 800€ Brutto gehalt im Monat. Ich bekomme da pro abend ca. 30€ bis 80€ Trinkgeld. Dadurch habe ich im Monat ca 500€ Trinkgeld.

Meine frage ist wie viel € kann ich im Monat von meinem Trinkgeld auf mein Konto einzahlen ohne von irgendeiner seite des States probleme zu bekommen.

oder ab wie viel € im Monat muss ich das Trinkgeld extra versteuern?

MFG

Marec

...zur Frage

Wie führt man als Unternehmen Steuern ab?

Guten Abend,

ich würde gerne wissen wie man als Unternehmen steuern abführt.

Wenn ich meinen Kunden beispielsweise jedes mal auf die Rechnung 19% Umsatzsteuer setze, wie gelangt dieses Geld dann an das Finanzamt?

Überweise ich es auf ein Konto? Wenn ja woher kriege ich dann die Kontonummer?

Ich bin gespannt! Vielen Dank!

Grüße von Tchristophs

...zur Frage

Einkommensteuerbescheid woher besorgen?

Woher besorge ich den Einkommensteuerbescheid ?

Muss man persöhnlich hin und beantragen oder geht auch telefonisch ?

...zur Frage

Lohnsteuer vom Finanzamt zurück?

Hallo Leute,

Ich habe im Oktober 2016 mein duales Studium begonnen und verdiene monatlich ca 1000€, wobei natürlich Lohnsteuer einbehalten wird.

Nun zu meiner Frage: Da ich ja im Jahr 2016 nur 3000€ verdient habe, liege ich ja weit unter dem Grundfreibetrag. Kann ich also meine Lohnsteuer vom Finanzamt zurückbekommen und wenn ja wie muss ich dies genau machen?

MfG

...zur Frage

Was bedeutet "aktiveren" im Zusammenhang mit Abschreibung?

Hallo,

häufig lese ich im Zusammenhang mit Abschreibung und Buchhaltung den Begriff "aktivieren", z.B. dass Anschaffungskosten aktiviert werden müssen. Wer kann erklären was "aktivieren" genau bedeutet und hiermit gemeint ist?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?