Müssen Geschwister bestattungskosten tragen?

3 Antworten

Alle direkten Familenangehörigen können für die Kosten herangezogen werden,egal ob das Erbe ausgeschlagen wird,und das Einkommen wird da berücksichtigt.

Da auch Geschwister bestattungspflichtig sind, müssen sie unter Umständen auch die Bestattungskosten tragen. Allerdings wohl kaum in diesem Fall. Die Reihenfolge der Bestattungspflicht variiert etwas von Bundesland zu Bundesland (Bestattungsrecht ist Landesrecht). Aber überall sind die volljährigen Kinder vorrangig vor den Geschwistern bestattungspflichtig.

Alleine Ehepartner bzw. eingetragene Lebenspartner sind vorrangig vor den Kindern in der Bestattungspflicht.

Der Bestattungspflichtige hat auch die Kosten zu tragen, es sei denn es gibt einen Erben.

Die Einkommensverhältnisse sind nicht von Belang. Wenn man die Kosten nicht tragen kann, kann man einen Antrag auf Kostenübernahme beim zuständigen Sozialamt stellen.

Ich kenne kein Bestattungsgesetz in dem Schwägerinnen und Schwager bestattungspflichtig wären.

Kannst du mir folgendes beantworten?
Hab mit drei Anwälten gesprochen, alle sagen was anderes.

Also:
Ich gehe arbeiten, meine Schwester bezieht Hartz 4.

Wenn ich jetzt ausschlage, meine Schwester aber nicht, ist sie ja Alleinerbin. Muss sie dann auch die Kosten allein tragen? Und ich bin raus?
Oder kann es sein, dass das Sozialamt dann an mich herantritt?

0
@sascha1705

Da würde das Sozialamt mit Sicherheit an dich heran treten...

0

Also kann ich genauso gut den bereits beauftragten Bestatter den Auftrag erledigen lassen?
Der ist nämlich günstiger als wenn das Ordnungsamt die Bestattung in Auftrag gibt.

0

Wer zahlt Beerdigung des Vaters

Mein Vater ist leider verstorben. Nun wird er bestattet, aber wer trägt die Kosten? Eine Frau hat er nicht, aber Kinder. Ein Erbe gibt es auch nicht. Das Bestattungsunternehmen hat alles zum Sozialamt geschickt und gesagt, die werden sich das Geld von den Kindern wiederholen. Meine Frage nun: da einige meiner Schwestern keine finanzielle Mittel haben, werde ich dann alleine belangt? Mein Einkommen ist nicht so hoch, aber mein Mann hat auch Einkommen. Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

...zur Frage

schwester verstorben, danach schwager, wer erbt

meine schwester und mein schwager, keine gemeinsamen kinder, auch vorher kinderlos, haben haus und grundstück. meine schwester ist verstorben, mein schwager alleinerbe durch berliner testament. wer erbt, wenn mein schwager verstirbt ?

...zur Frage

Bestattungskosten als Student mit Ferienjob selbst übernehmen?

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und Student.

Mein Vater ist leider Februar diesen Jahres verstorben. Da weder Ich, mein Bruder oder meine Mutter die Bestattungskosten aus eigenen Mitteln tragen konnten, haben wir die Übernahme der Bestattungskosten vom Sozialamt beantragt.

Ich habe nun Semesterferien und habe einen Ferienjob (Vollzeit) angenommen um

  1. für das kommende Semester genügend Geld zusammenzusparen

  2. Schulden zu begleichen / bei Freunden, und weitere Gläubiger

  3. Finanziellesicherheit zu haben

  4. wollte ich einen Grabstein für das Grab meines Vaters besorgen

  5. muss ich das Bestattungsinstitut (also nicht die Stadtkämmerei) auch noch bezahlen (900 € sind noch offen)

ich werde diesen Monat ca. 1.500 € ~ verdienen. Die kosten der Beerdigung belaufen sich auf 1.700 €. Ich bekomme zudem noch Bafög.

Mir ist nun unklar ob ich die Bestattungskosten aus eigener Hand zahlen muss oder ob Sie trotz allem übernommen werden.

Als Student der Bafög bekommt darf ich nur 4800 € pro Jahr zusätzlich verdienen.

Mein Bruder ist leider Arbeitslos und meine Mutter Frührentnerin. Wir haben alle drei das Erbe ausgeschlagen.

Hoffe es ist ausführlich genug erklärt, bei Unklarheiten könnt ihr gerne nachhaken

Nun zu meiner Frage:

Muss ich die Bestattungskosten nun selber übernehmen, da ich einen Ferienjob für zwei Monate habe oder übernimmt das Sozialamt die Bestattungskosten.

Angenommen ich müsste die Bestattungskosten übernehmen. Muss ich nur meinen Teil der Kosten übernehmen (Werden doch auf alle drei Verwandte aufgeteilt oder) oder bin ich als Auftraggeber alleiniger Schuldner?

Vorab vielen Dank.

...zur Frage

Müssen Geschwister für die Bestattungskosten ihres Bruders aufkommen, wenn er noch eine Tochter hat?

Müssen Geschwister die Bestattungskosten ihres Bruders übernehmen, wenn er noch eine Tochter hat? Diese aber studiert und kein Geld hat? Der Kontakt ist über Jahre abgebrochen. Erbe ist ausgeschlagen. Eltern gibt es auch nicht mehr.

...zur Frage

Bestattungskosten, aufteilung auf alle Erben?

Hallo, die Mutter ist verstorben, es sind zwei Töchter da, dass die für die Bestattung aufkommen müssen ist klar. Meine Frage ist, es gab noch eine weitere Schwester, die aber schon verstorben ist, sie hinter liess Ihren Eheman, der inzwischen wieder verheiratet ist und zwei Kinder. Die sind ja erbberechtigt, müssen sie sich auch an den Bestattungkosten beteiligen? Ich kann im Netz nichts dazu finden, vielleicht weiss es hier jemand.

Danke schon mal,

LG Holly

...zur Frage

Pflicht zur Beteiligung an Bestattungskosten

hallo zusammen,

mein vater ist am 26.04.15 verstorben. er war zwei mal verheiratet, in beiden fällen rechtmäßig geschieden. ich habe eine schwester, deren vater er auch ist. meine Oma (seine mutter) lebt noch, mein opa (sein vater) ist schon vor fast 20 jahren verstorben. unser vater hatte eine Versicherung, in der im todesfall sowohl meine schwester als auch ich als begünstigte vermerkt waren. die summe der Versicherung reicht aus, um die Bestattungskosten zu bezahlen. meine schwester bezieht einerseits hartz 4. andererseits hat sie durch die Versicherung die finanziellen mittel, um sich an den Bestattungskosten zu beteiligen.

besteht eine gesetzliche pflicht meiner schwester zur Beteiligung an den Bestattungskosten? wenn ja, woraus geht das hervor? wie kann ich meine schwester dazu bringen, sich an den Bestattungskosten zu beteiligen?

danke für eure antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?