müssen geschäfte bei einer rechnung über 500 euro den 500 euro schein annehmen?

8 Antworten

Grundsätzlich ist Bargeld das einzige gesetzliche Zahlungsmittel und ist somit auch von jedem anzunehmen. Dazu zählt auch der 500er. Allerdings können Geschäfte die Annahne in ihren AGB ausschließen. Hierfür müssen sie jedoch auch z.B. auf Schildern oder Aufklebern etc. darauf hinweisen, dass sie diese nicht annehmen. Man kennt das z.B. häufig von Tankstellen wo es entsprechende Hinweise oftmals schon an den Zapfsäulen gibt.

Selbstverständlich kann die Annahme natürlich auch verweigert werden, wenn der Wechselgeldbestrag höher als der -bestand ist. Aber darum ging es ja in deinem Fall nicht.

Ansonsten gibt es meiner Ansicht nach keinen nachvolziehbaren Grund die Annahme zu verweigen. Vor Falschgeld muss niemand Angst haben, da die Sicherheitsmerkmale, bis auf wenige Ausnahmen, auch keine anderen sind als bei jedem anderen Schein.

Es kommt ganz darauf an. In dem Fall mit der Rechnung über 500€ "sollten" Geschäfte denn Schein annehmen. Sie sind aber nicht dazu verpflichtet bei einer Rechnung von 5€ einen 500€ Schein anzunehmen. Der Schein sollte immer im Verhältnis zum Preis liegen. Auch kann das Geschäft die Annahme verweigern wenn es vorweist das nicht genügend Wechselgeld vorhanden ist.

Natürlich - so lange es noch 500 Euro-Scheine gibt...

Wieviel Geld kann ich auf mein Konto einzahlen ohne das es Probleme gibt?

Hallo, nehmen wir mal an ich würde monatlich exakt 500 euro auf mein Girokonto einzahlen würde seitens der Bank dann gefragt werden woher das Geld kommt oder würde es noch als Ersparnis, Taschengeld, Job, ect. durchgehen? Ich habe mal gelesen das die Banken bis zu einer Summe von 10.000 Euro nicht nachfragen ist das so? Ist das bei minderjährigen Konteninhabern anders? Bzw. wird das stärker kontrolliert? Ich würde mir nähmlich mehrere tausend Euro zur Seite legen wollen für später.

Zu meiner Person: Bin 16 Jahre alt und wohne in NRW (falls das eine Rolle spielt)

Ich hoffe ihr könnt mir da nähere Informationen geben, vielleicht findet sich ja einer unter euch der sich damit sehr gut auskennt und bereit wäre mir ein Paar Fragen zu beantworten. Denn ich hätte da noch ein Paar in die Richtung.

...zur Frage

Müssen Tankstellen 500€ Scheine Annehmen?

Folgende Situation: Ein Freund von mir möchte ein Produkt für 100€ oder mehr an einer Tankstelle kaufen, möchte dafür mit einem 500€ Schein bezahlen. Wir haben grad kein anderes Geld da, daher müssten wir das so machen :D Ich habe folgendes auf Gutefrage schon gefunden:

"> Der Bundesverband Deutscher Banken hat die Tankstellen und den Einzelhandel darauf hingewiesen, dass sie die 500-Euro-Scheine bei kleineren Käufen nicht annehmen müssen. Diese Verkaufsstellen seien keine Wechselstuben, heißt es. <"

Quelle: http://www.gutefrage.net/frage/muessen-tankstellen-500euro-scheine-annehmen-wenn-es-keinen-nicht-annahme-hinweis-gibt

Also, definiert sich 100€ immernoch als kleinerer Kauf oder würde das eigentlich schon eine Pflicht darstellen, diese annehmen zu müssen? Ich meine, die können ja auch testen, ob er falsch ist ^^

...zur Frage

Muss das Geschäft meinen 500 Euro schein annehmen?

Heute war ich in einem Geschäft für Computerzubehör. Dort wurde mein Schein jedoch nicht angenommen, nun stelle ich mir die Frage von oben.

...zur Frage

Müssen Geschäfte 500 Euro Scheine annehmen wenn man etwas für 500 Euro oder mehr kauft?

...zur Frage

müssen geschäfte einen 200 euro schein annehmen?

war am wochenende tanken und wollte mit einem 200 euro schein bezahlen. die tankstelle hat ihn nicht angenommen. mit dem verweis auf einen zettel an der kasse: wir nehmen bargeld nur bis 100 euro scheine an. ist das eigentlich gesetzlich zulässig? ein 200 euro schein ist doch ein offizielles zahlungsmittel.

...zur Frage

Was passiert wenn man tankt und nur einen 500 Euro Schein dabei hat und keine Kreditkarte o.ä.?

was ist dann wenn einer nicht dran denkt und die ja keine 500 euro scheine annehmen aber schon getankt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?