Müssen die Kinder der verstorbenen Eltern, Zwangsvollstreckungskosten die noch zu Lebzeiten nicht bezahlt wurden, übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer erbt, tritt als Rechtsnachfolger ein - eben auch für noch nicht bezahlte Schulden...

Die Ausschlagung der Erbschaft enbindet einen davon - wenn das Erbe nicht ausgeschlagen wird, sind Schulden aus der Erbmasse zu begleichen - wenn die Schulden nicht aus der Erbmasse beglichen werden können (Schulden höher als Erbmasse) muß ein Nachlass-Insolvenzverfahren  durchgeführt werden, da man ansonsten mit seinem Privatvermögen haftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das Erbe annehmen, dann ja. Wenn sie das Erbe ausschlagen, dann nicht. Die Entscheidung hängt davon ab, ob insgesamt mehr Vermögen oder mehr Schulden da sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier bei uns sind dafür die Erben zuständig, so lese ich es auch in der Literatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell ja, wenn nicht ausgeschlagen oder die Haftung auf den Nachlass beschränkt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das fällt in den Nachlaß, also "ja"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?