Müssen die informiert werden oder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Jugendamt wird nicht informiert außer es hat das Sorgerecht oder es hat die Einweisung unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen deine Eltern NICHT dein gesetzlicher vormund sind oder es aus irgendwelchen gründen nicht sein können, DANN erst wird das Jugend- und/oder Sozialamt eingeschaltet.

Ansonsten greift die übliche Medizinisch-Ärztliche umgangsform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine eltern müssen zustimmen, dass du dort hinkannst, zumindest wenn es stationär also über Nacht ist. Ansonsten besteht dort erstmal eine ärztliche Schweigepflicht. Soll heißen alles was dort gesagt wird bleibt bei dir und dem Arzt.

Nur weil man in die Psychiatrie geht, liegt doch kein Fall für das JA vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht das Jugendamt nichts an.

Die Klinik hat eine Schweigepflicht, die dürfen das gar nicht weitergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das Jugendamt wird in der regel nicht informiert aber du wirst ein Führungszeugniss brauchen und das musst beim Bürgeramt beantragt werden. Das du da irgendwo registriert wirst glaube ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cookiemonster9 26.06.2016, 21:22

Was ist ein führungsteugnis 

0
kindgottes92 26.06.2016, 21:23

Seit wann braucht man ein Führungszeugnis um sich ärztlich behandeln zu lassen. Der Fragesteller will ja nicht dort arbeiten.

1
Akka2323 26.06.2016, 21:23

Kein Führungszeugnis.

0

Das Jugendamt hat damit nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cookiemonster9 26.06.2016, 21:21

Danke weil als ich eingewiesen wurde von Artzt würden die informiert 

0

Was möchtest Du wissen?