Müssen deutsche Automobilmanager und Vorstände jetzt eine USA Reise fürchten, weil sie dort auch wegen Umweltsünden belangt werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich müssen sie befürchten bei der Einreise verhaftet und vor Gericht gestellt zu werden. Dies ist im Übrigen ja auch schon geschehen. Der Manager O. Schmidt ist auf einer USA Reise verhaftet worden.

Es sind auch noch einige andere VW Manager auf der Fahndungsliste. Sie "dürfen" aber weiterhin in die USA einreisen. Wenn sie aber auf freiem Fuß bleiben wollen, sollten sie dies nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, und richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber ja doch dürfen sie. Geld ist und Macht Alles.
Sonst dürften ja auch viele Leute nicht nach Deutschland kommen.
Und die Eigentümer des PSG nicht nach Frankreich. Und so weiter...
Die Einzelheiten füllen ganze Nachrichtensender und sonst so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?