Müssen Bewerbungen auf Bewerbungspapier verfasst sein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Solange es nicht gerade das grobkörnige Recyclepapier mit Gelbstich ist, kannst du ganz normales Kopierpapier verwenden. Je nach Branche selbstverständlich auch für deine Bewerbungen. Wiriklich teures, blütenweißes Bewerbungspapier benutzt in der Regel kaum jemand.

Naja wenn es nur für die Arbeitsagentur ist reicht eig auch normales Papier aber wenn du dich richtig bewerben möchtest dann schau lieber das du ein etwas dickeres Papier nimmst. So hat an mir das mal gesagt :)

Carlystern 01.03.2015, 15:52

Ist aber nicht notwendig. Wenn sie einen nicht wollen, wollen sie einen nicht und da macht auch das Papier nichts aus.

0

Normales Papier ist in Ordnung. Die schauen sich das nur mal an und geben dir vllt. Tipps. Aber vor allem können die besser so deine Daten in den PC eingeben.

Bei Unternehmen laufen Bewerbung heutzutage sowieso meist online ab.

Was ist Bewerbungspapier ? Nehme normales Papier aus dem Drucker, oder drucke es aus. Dann hast du die Unterlagen schon mal im Rechner (wenn du es speicherst).

Das war vor hundert Jahren so. Heute nimmt man ganz normales Druckerpapier. . Fertig. Und bei der E-Mail Bewerbungs nimmt man dann Büttenpapier. mit freundlichen Grüßen 200g/ m²

Es gibt kein spezielles Papier für Bewerbungen.

Mach es auch weißen Papier und du bist zumindest aus Sicht des Papiers auf dem richtigen Weg.

Hä? Was um Himmels Willen ist Bewerbungspapier? Für das Amt und auch für alle anderen nimmt man eine schöne Bewerbungsmappe und normales nicht bedrucktes Kopierpapier. Das Ausdrucken ist heutzutage eh fast immer hinfällig da die meisten nur noch Online- bzw. E-Mail Bewerbungen wollen.

Was ist denn Bewerbungspapier?

Meiner Ansicht nach reicht da ganz normales weißes Papier.

"...morgen habe ich einen Termin bei der Agentur für Arbeit..." Fällt dir ja zeitig ein. Aber normales Kopierpapier geht auch.

Bewerbungspapier? Was zum Geier ist das? Auf meinem Schreibtisch landen Bewerbungen, die auf völlig normalen Papier geschrieben sind. Schließlich versende ich die Absagen auch nicht auf Absagenpapier.

Schnuffel13 01.03.2015, 14:59

😂 das wär doch mal was!

0
StupidGirl 01.03.2015, 15:03
@Schnuffel13

Muss ich dann einen Unterschied zwischen Zusagen- und Absagenpapier machen? :-))

0
Carlystern 01.03.2015, 15:21
@StupidGirl

Am Besten nimmst du Premiumpapier für Zusagen, da teurer. Die Absagen sprudeln ja in Massen da nimmst du einfach normales weißes Druckerpapier, da billiger.

0
Carlystern 01.03.2015, 15:19

Er meint damit Spezialpapier, welches etwas dicker ist als normales weißes Druckerpapier. Die Oberfläche ist auch verschieden matt oder glänzend.

0

Wenn du eine vernünftige Bewerbung schreiben möchtest, solltest du kein einfaches Druckerpapier verwenden. Papier wird in kg/m^2 angegeben. Das beschreibt die Dichte. Ich würde dir zu 100-120 kg/m^2 raten. Das macht mehr her als das normale 80er.

derlub 01.03.2015, 15:24

Natürlich wären KG etwas schwer ;-) sind nur Gramm.

0

Bewerbungspapier ist nichts weiteres als das (normale) Papier, worauf die Bewerbung geschrieben wird.

Salat1997 02.03.2015, 20:48

nein.

0

Nein, es braucht kein besonders dickes Papier zu sein (= Bewerbungspapier). Es reicht völlig das handelsübliche weiße Druckerpapier. Wichtig ist, dass du es nicht mit "Entwurf drucken" sondern "normal" ausdruckst.

Was möchtest Du wissen?