Müssen beim Geschwindigkeitsindex von Reifen eine Toleranz addiert werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Neben der Zulassung des Reifens ist in erster Linie die Reifengröße, die Reifenbauart (heute fast ausschließlich radiale Bauweise der Karkasse) und die maximale Geschwindigkeit (Speed Index) für den Kunden wichtig. Die Reifengröße ist für den Platzbedarf im Radkasten und die Genauigkeit des Geschwindigkeitsmessers und des Wegstreckenzählers verantwortlich und ist in den Fahrzeugpapieren (Zulassung) eingetragen.Die Geschwindigkeitssymbole (Speed Index) sind für die maximale Fahrgeschwindigkeit bzw. einer Referenzgeschwindigkeit (bei Nfz) festgelegt: 

Es gelten folgende Toleranzen laut Toleranzenkatalog:- 

bbH bis 50 km/h: bbH + 10%- 

bbH 51 ... 150 km/h: bbH + (0,03*bbH + 3,5 km/h)-

 bbH über 150 km/h: bbH + (0,01*bbH + 6,5 km/h

)Bsp. Audi A4 TDI, §19/3 mit Leistungssteigerung, neue bbH 203 km/h:

bbH über 150 km/h --> bbH + (0,01*bbH + 6,5 km/h)= 

203 + (0,01*203 + 6,5) km/h= 211,5 km/h 

incl. Toleranz ---> Speed-Index "H" ist unzureichend

http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=696404

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
17.11.2015, 23:08

Zu dem in der pdf angegebenen Datum war das auch so.

Aber seit geraumer Zeit wird so nich mehr verfahren. Da wird der Standpunkt vertreten, daß diese o.g. Toleranz in den Bau des Reifens einfließen muß. D.h. der H Reifen darf auch für ein Fahrzeug verwendet werden, dessen bbH mit 210 km/h an gegeben ist.

Jezt nagel mich nicht fest, aber das ist jetzt bestimmt schon seit 4 oder 5 Jahren so.

Zu dem Datum 2005 aus dem die pdf aus Deinem link stammt, war es aber noch so, wie Du es beschrieben hast.

0

Nur das H ist der Geschwindigkeitsindex. Die Zahl davor hat mit der Geschwindigkeit nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?