Müssen beide Partner in der Kirche sein, um kirchlich heiraten zu können? (AT)

7 Antworten

Es reicht, wenn ein Partner in der Kirche ist. Die Frage ist nur, wie es moralisch zu bewerten ist, wenn man zwar gern die Dienste der Kirche in Anspruch nimmt, andererseits finanzielle Unterstützung ablehnt. Ein Austritt aus der Kirche hat immer auch Konsequenzen, die weitreichender sind als nur ein paar eingesparte Euros ( die man aber für andere Sachen meist gerne aufbringt). Die Überlegung drängt sich auf, ob die kirchliche Hochzeit aus gläubiger Überzeugung gewünscht wird oder nur aus Gründen einer schönen Äußerlichkeit, die man sich nicht entgehen lassen will.

Es ist möglich, dass zwei Katholiken kirchlich heiraten, von denen einer aus der Kirche ausgetreten ist. Hierzu muss eine besondere Erlaubnis vorliegen, die jedoch (in Österreich) im Regelfall der örtliche Pfarrer erteilen kann, bei dem sich das Paar zur Eheschließung anmeldet.

Voraussetzung ist, dass der in der Kirche verbliebene Partner verspricht, am katholischen Glauben festzuhalten und sich dafür einzusetzen, dass gemeinsame Kinder katholisch getauft und erzogen werden. Der aus der Kirche ausgetretene Partner soll versprechen, dem katholisch gebliebenen Partner volle Freiheit bei der Religionsausübung zu lassen und der katholischen Taufe und Erziehung der Kinder nichts in den Weg zu legen. Ein entsprechendes Formular (Formular TRA-14 der Österreichischen Bischofskonferenz) wird beim Pfarrer ausgefüllt.

Falls einer der beiden Partner schon vorher einmal verheiratet war, ist für die Erteilung der Erlaubnis der Bischof zuständig. Der Bischof leitet das Formular dann dorthin weiter. Wenn einer der Partner schon einmal verheiratet war, muss ja sowieso in den meisten Fällen genau geprüft werden, ob eine kirchliche Eheschließung möglich ist - das kirchliche Eherecht ist da ziemlich kompliziert.

Die "blöde Kirchensteuer" finanziert z. B. den Unterhalt der Kirche, in der ihr heiraten wollt.

Wenn jeder die Dienste der Gemeinschaft kostenlos in Anspruch nehmen möchte, dann ist die Gesellschaft bald am Ende.

Wenn ihr Geld sparen wollt, dann tretet doch beide aus. Aber dann kirchlich heiraten wollen? Das ist für mich pure Heuchelei. Entweder alles oder gar nichts.

So weit ich weiss reicht es, wenn nur eine Person in der Kirche ist.

Was möchtest Du wissen?