Müssen bei manchen die Weisheitszähne nicht raus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weisheitszähne werden nicht nur gezogen, um Schmerzen zu behandeln, sondern manchmal auch, um den Schmerzen vorzubeugen. Das liegt daran, daß eine prophylaktische Entfernung der Weisheitszähne meist einfacher
und risikoärmer ist. Weisheitszähne brechen stückchenweise durch und können bei jedem neuen Wachstumsschub neue Entzündungen verursachen. Sie führen auch zu Druck im Kiefer. Manche Patienten mit engen Kiefern können sie die Schneidezähne übereinanderschieben, insbesondere nach einer kieferorthopädischen Behandlung. Auch kann dieser Druck den Kiefer oder die Backenzähne schädigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war vor nem Monat beim Zahnarzt weil ich beide Weisheitszähne oben bekomme. Hat dann ein Röntgen gemacht, bei mir können sie drin bleiben. Ist genug Platz und kommen auch grade raus. Die Schmerzen wünsche ich aber keinem :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei den meisten Menschen machen die Weisheitszähne Probleme und müssen deshalb gezogen oder raus operiert werden es gibt aber eine kleine Gruppe von Menschen die nicht wissen das sie überhaupt Weisheitszähne haben, das hat mit Geldschneiderei nichts zu tun wenn die Zähne Probleme machen dann müssen sie eben raus egal wie 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen die überhaupt keine haben, andere haben bis zu vier Stück. Ob sie rausmüssen oder nicht, kann man pauschal also nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir zb muss man die nicht rausmachen. Ich habe nur 2 und die sind zum Glück gerade rausgewachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige Menschen bei denen Weisheitszähne komplikationsfrei durchbrechen. Die meisten menschlichen Kiefer sind dafür aber zu klein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?