MÜSSEN Arbeitgeber Zeit auf dem Klo bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das müssen sie. Hierzu gibt es Urteile, es ist ein allgemeines Persönlichkeitsrecht, das vom Arbeitgeber nicht eingeschränkt werden darf.

Für den Toilettengang gilt, daß dieser ebenso wie etwas Trinken oder ein e Entspannugnsübung von der Bildschirmarbeit, nur eine kurze Unterbrechung der vertraglich geschuldeten Arbeitszeit ist  und somit keine Arbeitszeitpause.

Etwas anderes sind Raucherpausen. Hier kann der Arbeitgeber verlangen, daß der Arbeitnehmer die Stechuhr oder die Karte oder Dongle oder was auch immer betätigt. Dies gilt als Pause und wird nicht bezahlt.

Gegenfrage, würdest du als Arbeitgeber es mögen, wenn ich dir während der Arbeit in den Papierkorb pinkeln würde? 

Die Toilette ist ein Grundbedürfnis.

Das sollte die Frage beantworten.

fiwaldi 28.11.2016, 16:00

Mein Grundbedürfnis sind Frauen .... und so

1

Ja, müssen sie. Genauso dürfen sie dich aber auch rauswerfen, wenn du meinst, dass du alle 30 Minuten für 5 Minuten aufs Klo musst.

Toilettengänge gehören selbstverständlich zur Arbeitszeit.

Was möchtest Du wissen?