Müssen alle ärzte chirurgische Eingriffe oder kleinere Operationen können?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jeder muss im "praktischen Jahr" vier Monate in der Chirurgie verbringen. Da lernt man ein paar Grundlagen, man assistiert bei Operationen ("Haken und Schnauze halten!") und wenn man Glück hat, darf man auch mal eine Platzwunde nähen.

Aber das qualifiziert dich natürlich noch lange nicht, eine Nierentransplantation oder auch nur einen Kaiserschnitt durchzuführen.

In den chirurgischen Fächern muss man sich dann entsprechend weiterbilden.

Hausärzte/Allgemeinärzte machen die sogenannte "kleine Chirurgie", also Eingriffe ohne Vollnarkose. Einen Abzess öffnen oder eine kleine Wunde nähen oder sowas. Das könnte dir als Kinder- und Jugendarzt auch mal passieren, aber als Psychiater oder Anästhesist oder Labormediziner nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein fettes, störendes Eiterpickel sollte jeder Arzt behandeln (öffnen) können. Fraglich aber, ob man dazu schon Chirurgie sagen darf.

Ein Psychater allerdings nicht. Denn er hat ja (vermutlich) weder Skalpell noch steriles Material dafür in seiner Praxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bin da zwar kein Experte aber bin mir trotzdem relativ sicher denn: ich hatte letztens einen eingewachsenen Zehnagel der entfernt werden musste. Mein Hausarzt konnte das nicht und hat mich deswegen zu einem Spezialisten geschickt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell, ja, alle Mediziner haben das im Studium gelernt.

Dass ein Psychiater, der seit 20-30 Jahren kein Skalpell mehr in der hatte, so etwas nicht mehr machen möchte ist klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hausarzt ist ein algemeinmediziener. Der Arzt zu dem ich geschickt wurde ist auf Chirurgie spezialisiert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bin da zwar kein Experte, aber ich hatte letztens einen eingewachsenen Zehnagel der entfernt werden musste. Mein Hausarzt konnte das nicht und hat mich deswegen zu einem Spezialisten geschickt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DyingBread
27.08.2016, 19:00

War das ein Allgemeinmediziner/praktischer Arzt?

1

Doch, das gehört grundsätzlich mit zum Studium. Mein Bruder hat Medizin studiert, daher bin ich mir sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DyingBread
27.08.2016, 19:05

Was wären das für Eingriffe? Im Studium selbst wird man doch keine gefährlichen Chirurgischen eingriffe tätigen oder?

0

Was möchtest Du wissen?