Müss man Mülltonnen beantragen oder werden die zugeteilt?

2 Antworten

die mülltonne muß in der gemeinde angemeldet werden und beschafft werden ,die kleinste größe ist 80liter ,man muß angeben ob für eine oder zwei personen ,da darin ein preisunterschied liegt

Du musst die bei der Kreisgemeinde beantragen.

wo kann ich steuer id beantragen?

guten Tag miteinander,

ich mache ab September ein FSJ.
Ich bin 17 Jahre alt und habe nie zuvor gearbeitet.
ich muss eine Steuer Identifikationsnummer angeben.

wo kann ich sie beantragen?
oder wurde mir ein zugeteilt?
Ich weiß es nicht.

muss ich zum Finanzamt?

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bedanke mich für eine Antwort im Voraus

...zur Frage

Kleintierstreu entsorgen

Hallo zusammen,

ich besitze zuhause einen kleinen Zoo und habe deshalb des öfteren Kleintierstreu also diese Holzspähne zu entsorgen. Einer meiner Nachbarn hat sich darüber auch schon bei mir beschwert das ich immer soviel Müll habe. Könnte ich mir jetzt zb. eine eigene Mülltonne mieten? Wo ich dann ausschließlich meinen Kleintiermüll rein packe? Geht so was? Denn ich möchte nächstes Jahr auch umziehen und zwar in die Stadt und da gibt es noch kleine Mülltonnen.

Danke schon mal für eure Antworten

Ps. In die Biotonne darf ich das Kleintierstreu nicht tun. Habe bei der Stadt nachgefragt.

...zur Frage

Wegerecht mit Tor - Hat er Recht mit seiner freien Einfahrt?

Hallo,

ich hab einen neuen Nachbarn seit einem Jahr. Direkt neben meiner Garage hat er einen Zaun hingepflanzt ohne Rücksprache. Ist ja sein Grundstück und er kann alles machen was er will, nur hab ich seit dem Probleme mit dem Auto aus der Garage zu kommen, mir fehlen ca. 10cm Abstand zum Zaun. Hab ihm angeboten ihm zu helfen und den einen Stück vom Zaun 10cm zurückzusetzen. Wollte er nicht.

Nun hab ich meinen Zaun ausgebaut, der teuer war, damit ich ohne Kratzer um die Ecke fahren kann.

Durch seine ganzen Umbauten wurden meine Steine in der Einfahrt öfters beschädigt und das Geld hab ich auch erst extrem spät bekommen. Jetzt hab ich vor meine Einfahrt ein Tor hingebaut, damit ich den Hund auch mal vor die Haustür lassen kann und ihn sogar informiert, er nahm es irgendwie nicht ernst.

Nun steht das Tor und er beschwert sich, was das soll. Er hätte laut Kaufvertrag ein Recht, auf freie Einfahrt. Natürlich übergab ich den Schlüssel für das Tor, aber er hätte keine Lust, jedesmal das Tor manuell aufzumachen. Hab ihm gesagt, dass das Tor ja auch nur dann zu ist, wenn ich den Hund mal rausgehen lasse.

Also er kommt nur auf sein Grundstück, über mein Grundstück. Die Kosten für das Stückchen teilen wir uns natürlich.

Hat er Recht mit seiner freien Einfahrt usw.? Ich versperre ihm ja nicht die Einfahrt oder so. Mir ging es auch auf den Sack, dass er genau vor unserer Küche öfters stehen geblieben ist mit seinem Auto oder Motorrad, um sein Tor aufzumachen bzw. zu schließen. Hab versucht das mit ihm auch zu klären, vergeblich.

...zur Frage

Wo bekomme ich meine Mülltonnen her?

Ich brauche jetzt für mein Haus Mülltonnen und weiß grad nicht, wo ich das beantragen soll. Möchte auch nicht so wild rumtelefonieren 😊 Wohne in Merseburg!

...zur Frage

Wohin mit Müll, der nicht mehr in die Mülltonnen passt, aber weg muss?

Ich habe nach einer Party zwei gigantische Müllsäcke, die wirklich noch diese Woche weggeschafft werden müssen. Aber wohin damit, die Hausmülltonnen sind schon randvoll?

...zur Frage

Bei Schwiegereltern ausziehen?

Hallo! Ich bin neu hier und total verzweifelt... Vielleicht kann mir hier jemand helfen? Kurze Beschreibung der Situation : Mein Mann hat vor 8 Jahren die Hälfte vom Haus der Schwiegereltern auf eigene Kosten ausgebaut und seit 7 Jahren wohnen wir hier gemeinsam. Ich bin aus 400km Entfernung zu ihm gezogen und habe mir anfangs keine Gedanken gemacht, dass es evtl. schwierig werden könnte. Wir haben einen Sohn (6Jahre) und es wird sich überall eingemischt. Welche Freunde gut für ihn sind etc. Das übliche halt... Nun ist es so,dass meine Schwägerin mit Mann aber ohne Kinder mit auf dem Grundstück wohnt,aber in einem zweiten Haus. Wir haben eigentlich einen großen Garten,dürfen den aber nur begrenzt nutzen. Eine Schaukel ist gestattet, aber mehr auch nicht. Kein Sandkasten,kein Spielhaus, kein Trampolin etc. Der Rasen könnte kaputt gehen... Ich darf mich im Garten nicht einbringen, keine Blumen pflanzen,keine Möbel aufstellen. Es wird immer nur alles mit der Schwägerin zusammen gemacht... Wir haben nur einen Balkon,der zur Wohnung gehört und noch nicht einmal da sind wir ungestört. Wir zahlen keine Miete, haben aber die Umbaukosten von 80.000 Euro übernommen. Nebenkosten,müssen wir natürlich zahlen. Ich fühle mich nicht mehr wohl hier und möchte am liebsten ausziehen. Mein Mann hängt jedoch an dieser Wohnung, weil er es damals FÜR UNS ausgebaut hat... Aber mich hat das alles hier schon so krank gemacht, dass ich zwei Jahre Panikattacken hatte und eine Psychotherapie machen musste. Mittlerweile geht es mir besser,aber ich habe Angst, dass es wieder von vorne losgeht... Meine Schwiegereltern sind nicht einfach und eigentlich mit jedem im Dorf zerstritten. Wir könnten in ein größeres Haus ziehen, das uns meine Eltern schenken würden. Müssten also auch keine Miete zahlen. Was soll ich tun? Am liebsten wäre es mir auszuzie. In einem anderen eigenen Haus könnte ich mich verwirklichen und wir hätten unsere Ruhe. Die Schwiegereltern wären nur 5 Minuten entfernt und könnte auch ihren Enkel weiter sehen... Ich will ihn den Großeltern ja nicht vorenthalten. Aber ich habe Angst vor der Zukunft, wenn wir hier bleiben. .. Hat jemand Erfahrung? Ps: sorgt dass es so lang ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?