Mündspülung (Natriumfluorid Lösung 0,05%)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit hast Du die Reste der Lösung, die längere Zeit auf Deinen Zähnen verweilen sollten, weggespült. Dadurch ist die Wirkung deutlich verringert.

Die Welt geht davon nicht unter. Falls Du das heute noch liest: Einfach nochmal spülen und dann nichts mehr trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Was hat Dir der Kieferorthopäde als Info dazu gegeben?

Die Mundspülung hat ja einen Grund sicherlich.

Wenn Du nur zwangsläufig paar Schluck Mineralwasser zu Dir genommen hast, sollte das völlig ok sein. Allerdings solltest Du jegliche anderen Getränke meiden - So ist das gemeint.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kmez1009
25.10.2016, 21:32

Also er meinte um eine Schutz an den Zähnen zu bauen und es war einfach stilles Wasser und ich habe es sehr schnell runter geschluckt

1

Also das Problem bei Mundspülungen ist chemisch veranlagt
Du wirst ja deine Mundspülung wenn du isst bzw trinkst in den Magen befördern
Dort kommt es zur folgenden Reaktion da die stärkere Säure die schwächere verdrängt:

HCl+NaF<=>HF+NaCl

HF also fluorwasserstoff hat folgende Eigenschaft, dass es durch Gewebe dringt und sich mit dem Calcium deiner Knochen verbindet(Löst es sozusagen auf)

Dies ist halt bei so geringer Konzentration kaum möglich, aber die Warnung auf der Packung hindert Leute daran das ganze Zeug nach der Mundwäsche zu schlucken statt auszuspucken:)
Wenn du dir den Mund gut durchspülst dürfte das eigentlich kaum ein Problem sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?