mündlicher Kaufvertrag bei Versandkauf über Kleinanzeigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst mal habt ihr keinen mündlichen Vertrag, wenn ihr es per Mail ausgemacht habt. Wenn er etwas angeboten hat, du dieses Angebot angenommen hast und er deine Anfrage auch akzeptiert hat (wie es ja der Fall gewesen zu sein scheint) habt ihr einen rechtlich bindenden Kaufvertrag abgeschlossen.

Du kannst von ihm Ersatz fordern. Aber wenn ihr es bis aufs Äußerste treibt (Gericht) wirds wohl eher auf Geld zurück rauslaufen.

Er kann kein Ersatz fordern. Der Verkäufer hatte nur eine Tür dieser Art. Für Gegenstände die uneinbringlich sind, fällt der Ersatz aus. Anders wäre es, wenn es eine Firma wäre, die Türen herstellt und noch weitere im Lager hat

0

Auch ein mündlich geschlossener Kaufvertrag ist ein rechtsgültiger Kaufvertrag. Doch gilt hier wie so vieles im Leben - Du solltest im Zweifel auch beweisen können, was vereinbart war.

Hallo! Ich finde auch, das du Glück hast. Der Verkäufer ist wenigstens so aufrichtig dir das Geld zu erstatten. Liebe Grüße

1.Kaufvertrag: Also der bei so etwas Unterscheidet man den Kaufvertrag mit der EIgentumsübergabe. Ein Kaufvertrag ist entstanden. Dabei hast du nicht das bekommen was du wolltest. Das bedeutet, dass der Verkäufer seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

2.Eigentum Dein Eigentum ist an jemand anderes übergegangen. Wenn die Person quasi wusste, dass es dir gehört, dann hättest du Anspruch darauf. Da der Verkäufer es nicht wusste, kann es der Käufer ebenfalls nicht gewusst haben. Das bedeutet also, dass ihm das Eigentum jetzt gehört.

3.Rechte Da dies wahrscheinlich ein Einzelstück gewesen ist, muss er die kein "ähnlichen" Gegenstand zu Verfügung stellen. Demnach ist der Vertrag von Anfang an nichtig.

  1. Evlt hättest du Recht auf Schadensersatz. Allerdings ist es Fraglich ob sich der Aufwand lohnt für ein bischen Geld.

Sei froh, dass du dein Geld zurückbekommst!

Was möchtest Du wissen?