mündlicher Auftrag rechtskräftig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verträge bedürfen nicht unbedingt der Schriftform. Es käme also darauf an, was jetzt wirklich in diesen Gesprächen gesagt wurde ...

Dein Problem wird jedoch sein, dass sich das nicht oder nur schwer nachweisen lassen wird.

Du bist doch sicher nicht erst seit gestern freiberuflich tätig, oder? Leider ist es, war es und wird auch immer so sein, dass man sich alles schriftlich holen muss. Ob Du nun 4 Mal oder 40 Mal darüber "gesprochen" hast, interessiert die Druckerei herzlich wenig, denn die wollen ihr Geld und das vom Auftraggeber und das bist DU!

Ja, auch ein mündlicher Vertrag ist rechtskräftig (es gibt nur wenige Ausnahmen für die besondere Formvorschriften gelten).

Die Frage ist hier vielmehr ob ein solcher Vertrag überhaupt geschlossen wurde. Hierfür ist es notwendig, dass der eine Vertragspartner das Angebot des anderen annimmt. Hierfür ist es notwendig, dass man sich über Preis und Leistung einig ist.

Meiner Meinug nach hängt es genau daran, ob vorher über diese Punkte "gesprochen" wurde.

zusätzliche Vereinbarungen im Mietvertrag Endreinigung

Hallo Eine Bekannte von uns hat ihre Vollmöblierte Wohnung gekündigt und diese auch gereinigt ( Nass gewischt) der Vermieterin übergeben. Diese stellt jetzt eine Rechnung über Endreinigung von sage und schreibe 400 € ich habe mir den Mietvertrag angesehen dazu gibt es einen Paragraphen in dem Steht der Mieter hat die Wohnung bezugsfertig zu Übergeben was sie meiner Meinung auch getan hat.. So im Mietvertrag hat jetzt die Vermieterin einen Handschriftlichen Anhang hinzugefügt in dem Steht das der Mieter die für die Endreinigung eine Monatsmiete zu entrichten hat wobei die Monatskaltmiete nur 320 € beträgt meine Frage nun ist so eine Vereinbarung die unsere Bekannte dummerweise auch noch Unterschrieben hat rechtens sie sagt sie hätte das gar nicht gelesen bzw Verstanden weil sie nicht so gut Deutsch spricht, Ich habe selbst eine Wohnung Vermietet aber das finde ich schon ein starkes Stück meiner Ansicht dient diese Vereinbarung lediglich dazu das sie die Kaution nicht zurückbezahlen muss. für eine Aussagekräftige Antwort eventuell mit Verweis auch ein Urteil wäre unsere Bekannte sehr Dankbar

...zur Frage

Welche Folgen hat eine mündliche Vereinbarung per Whatsapp?

Hallo Community,

ich habe folgendes Problem:

Vor ein paar Wochen habe ich mit einem Bekannten aus der Segelschule einen gemeinsamen Segeltörn geplant, um Erfahrung zu sammeln. Wir haben uns zunächst per Whatsapp abgesprochen. Dann gab es noch ein persönliches Treffen, an dem er noch einen Kumpel mitgebracht hat und ich eine Freundin, so dass wir insgesamt vier Teilnehmer waren. Aus zeitlichen Gründen sollte meine Bekannter mit seinem Kumpel die Segelyacht schon am Vormittag chartern und die vierte Teilnehmerin und ich wollten am späten Nachmittag des selben Tages nachkommen. Das haben wir auch so gemacht. Doch als wir an der Marina angekommen sind, stellte sich heraus, dass die beiden schon rausgefahren waren und auch einiges an Alkohol konsumiert hatten. Das Anlegen am Hafen war ein ziemliches Abenteuer, so dass wir vor dem Losfahren ein paar Regeln aufstellen wollten, insbesondere was den Alkoholkonsum angeht. Leider führte das nur zu Diskussionen und Uneinsichtigkeit, so dass meine Freundin und ich letztlich wieder nachhause gefahren sind.

Jetzt, zwei Wochen später bekomme ich ein Schreiben, indem ich aufgefordert werde, die Hälfte der Kosten für dieses Wochenende zu zahlen. Also alles, Charterkosten, Verpflegung, Kraftstoff, Hafengebühren, usw... Obwohl ich an dem Törn nicht mehr teilgenommen habe.

Ist das rechtens? Muss ich mir sorgen machen? Brauche ich einen Anwalt?

Danke für Eure Kommentare.

...zur Frage

Vereinbarung = Arbeitsvertrag?

Und zwar...

Ich bin bald mit meiner Ausbildung fertig und werde übernommen. Nun habe ich meinen Arbeitsvertrag noch nicht gesehen oder unterschrieben nur kam mein Chef während des geschäfts zu mir und legte einen Zettel vor mit einer verbindlichen Vereinbarung.. Dass ich bis Ende des Jahres vorläufig befristet eingestellt werde bei bestehen der Prüfung.. Er hat sehr darauf bestanden das ich schnell unterschreibe und ich hatte auch keine Zeit um großartig nachzudenken und habe unterschrieben.. Nun ist meine Frage ist das jetzt schon meine Unterschrift für den Arbeitsvertrag gewesen und kann ich meinen Lohn immer noch verhandeln? weil wie gesagt ich habe den Arbeitsvertrag noch nicht gesehen und laut Chef wäre es nur eine Absicherung für sie und für mich das ich übernommen werde. Und wenn es doch für den Arbeitsvertrag war.. Kann ich meine Unterschrift dann zurück ziehen oder die Vereinbarung kündigen? Ich bin so verwirrt und zerbrechen mir den Kopf.. Bitte um schnelle Antwort Dankeschön

...zur Frage

Vereinbarung für Motorradkauf rechtsgültig?

Hallo liebe Nutzer :)

Ich habe da ein bestimmtes Anliegen und zwar habe ich einem Herrn ein Leichtkraftrad vom 25.01.18 - 28.01.18 über eine Vereinbarung per E-Mail reserviert. Er bestätigte diese zunächst nicht und wollte einen Verbesserungsvorschlag. Ich korrigierte diese Verbesserungsvorschläge und sendete Ihm diese erneut zu. Er bestätigte diese nicht mit einer Nachricht o.Ä.. Am 27.01.2018 rief ich den Herrn an und wollte Bescheid sagen, dass ich am 28.01.18 nicht zuhause bin. Er bestand ab da bereits auf seinem 'Recht' und wollte dennoch kommen. Nach einer längeren Diskussion kam er dann auch nicht. Gestern meldete er sich wieder, da meinerseits kein Interesse mehr an dem Verkauf gegenüber diesem Mann besteht. Die Vereinbarung ist damit ab dem 29.01.2018 00:00 Uhr hinfällig. Er möchte nun einen Anwalt einschalten, da er eine Schadenersatz Forderung möchte. Ich habe Ihm lediglich die Reservierung bis zum 28.01.18 bestätigt, dieser Termin kam nicht zustande. Ich habe in dieser Vereinbarung ausdrücklich erwähnt, dass die Vereinbarung NUR weiterläuft, wenn beide Vertragsparteien diesem zustimmen. Wie bereits gesagt liegt das nicht in meinem Interesse. Hat der Mann, bzw. Dessen Anwalt in irgendeiner Art und Weise einen Anspruch auf Schadensersatz o.Ä.? Ich meine die Vereinbarung ist ja bereits hinfällig.

Zudem erfolgte seinerseits auch keine Anzahlung o.Ä.!

Ich bitte um Antworten, gerne auch von Jura-Studenten oder gar Anwälte :)

Mit freundlichen Grüßen

Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?