Mündlicher Arbeitsvertrag für Event, Arbeitgeber nicht erreichbar

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du versuchst die Agentur telefonisch zu erreichen und schilderst die Sachlage. Wenn niemand abnimmt, man Dich vertrösten will oder gar die Zahlung verweigert, schreibst Du eine Mahnung.

Schick der Agentur einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung über den geforderten Betrag. Setz eine Frist und informiere die Agentur dass Du, sollte bis zum genannten Termin kein Zahlungseingang auf Deinem Konto (Bankverbindung nicht vergessen) zu verzeichnen sein, Du Klage beim Arbeitsgericht erhebst. Oft reicht das.

Solltest Du nicht bezahlt werden, gehst Du zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts. Da wird Dir bei der Klageformulierung geholfen und das ist kostenlos. Wie @Maximilian112 schon anmerkte, brauchst Du dafür keinen Anwalt (falls Du keine Rechtsschutzversicherung hast und/oder kein Gewerkschaftsmitglied bist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe persönlich zum Arbeitsgericht, lasse Dir dort eine Klage formulieren. Das kostet zunächst einmal nichts, wird dem Arbeitgeber aber Beine machen.

Es gibt auch das Analogon zum Mahnbescheid in Arbeitssachen, das ist aber (meine Vermutung) nicht kostenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist diese Dame doch nur Dein Ansprechpartner. Sie vertritt eine Agentur. An diese solltest Du Dich mit Deinen Forderungen wenden.

Zuerst fernmündlich wegen Klärung und als nächstes mit Einschreiben und Fristsetzung.

Einen Anwalt würde ich nur empfehlen wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast. Ansonsten ist der selbst zu zahlen - von den 250€

Aber eine Klage kann auch ohne Anwalt geführt werden. So wie Du das schilderst mitsamt der Beweislage würde ich das auch allein machen, also ohne Vertretung.

Aber lass erst mal die Agentur sich äußern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde per Einschreiben die Abrechnung und Bezahlung anmahnen. Dann bist Du auf der sicheren Seite. Das Verhalten von der Dame finde ich schon grenzwertig. Das riecht nach Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Agentur ordentlich arbeitet, wird sie dir eine Gehaltsabrechnung ausstellen müssen und Beiträge an die Sozialversicherung abführen (Minijob). Dafür braucht es sicher etwas Zeit. Ich würde da nochmal anrufen und fragen, welche Daten sie von dir brauchen (Sozialversicherungsnummer, Steuer-ID, etc.) alles andere wäre Schwarzarbeit und somit strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?