mündliche Zusage Mietvertrag bindent jetzt Anzeige?

12 Antworten

Sparen Sie sich das Geld für einen Anwalt. Die Vermieterin nimmt Sie nicht, weil ihr Ihre finanzielle Situation als Sozialhilfempfänger nicht passt. Sie gibt Mietbewerbern mit geregelten Einkommensverhältnissen und sauberer Schufa-Auskunft halt den Vorzug. Das kann man ihr nicht verdenken.

Die Vermieterin hat die schlechten Karten dabei. Sie hätte doch im August schon einen schriftlichen Vertrag vorlegen können. Einzugstermin noch offen jedoch spätestens Januar 2011. Dazu muss weder das Haus fertig sein noch die Wohnung um einen Mietvertrag abzuschließen. Ihr müsst doch auch planen können hinsichtlich jetziger Wohnung. Die ist jetzt zwar stinkig, aber zu befürchten habt ihr aus meiner Sicht nichts. Wo kein Vertrag vorhanden ist, kann man auch keinen kündigen. Schreibt ihr das bloss nicht. Dann hat sie etwas in der Hand mit dem sie belegen könnte, dass ein mündlicher Vertrag bestand.

(Dies ist keine Rechtsberatung)

Danke für deine Antwort nun der Absolute Hammer wie es der Teufel so will hab ich ma bei Immoscout24 geschaut was soll ich sagen Die Whg die sie uns vermieten wollte steht jetzt drin aber mit einer ganz anderen Kaltmiete und dann noch ab 01.02.2011 Bezugsfrei hmmm was soll ich denn davon jetzt halten???

0

Eine Anzeige wird Ihr wohl keiner Abnehmen.Sie muß schon klagen wenn Sie eune Entschädigung haben will.Dann muß Sie das Ganze auch beweisen ,wird Ihr schwer fallen.Noch ist nichts abgeschlossen,Erst wenn unterschrieben ist,ist ein Vertrag perfekt.Ich würde aber eine Mündliche Zusage verneinen,dann hätte ich ja was abgeschlossen,Schreiben würde ich Ihr schon.Wir sind ja keine Anwälte,wir sind ja laien,aber ich kenn mich schon ganz gut aus.Warum sollich den etwas zugeben was ich nicht gesagt habe.

Was möchtest Du wissen?