Mündliche Zusage als Arbeitsvertrag obwohl die Absprachen anders waren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du brauchst dort bestimmt nicht arbeiten.

Man hat Dir ein Angebot gemacht, Du hast es nicht angenommen und das war's dann. Es gibt kein wirksam geschlossenes Arbeitsverhältnis.

Anders wäre das nur, wenn Du schon ohne schriftlichen Vertrag dort arbeiten würdest. Dann wäre ein Arbeitsverhältnis geschlossen worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es noch keinen schriftlichen Vertrag gibt, steht erst einmal Aussage gegen Aussage. Man kann dich wohl kaum ZWINGEN, dort zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Anstellungsvertrag ist erst dann gültig, wenn er von beiden Parteien unterschrieben wurde.

Wenn schon bei den Vorgesprächen Sachen zugesichert wurden, die dann nicht eingehalten werden, dann würde ich nur einen Vertrag unterzeichnen, wenn in dem alles das steht, was Dir mündlich zugesichert wurde. Und auch den würde ich nicht unterschreiben, wenn ich was anderes besseres finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll dir denn nun passieren? Du hast abgesagt, es besteht kein Vertrag und allen ist klar, dass du am 1.9. nicht dort erscheinen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?