Mündliche Vereinbarung mit Vermieter....

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hallo also wenn im mietvertrag 01.01.08 steht dannn kann er keine miete eher verlangen. ihr habt das schwarz auf weiß stehen, nur die nebenkosten müsst ihr bezahlen, also nicht sofort sondern dann zur betreibskostenabrechnung, können diese mit angerechnet werden. aber wirklich keine angst er kann euch wirklich nichts wenn im vertrag 01.01.08 steht.

Wenn ein Mietverhältnis schon so beginnt würde ich mir das 2 Mal überlegen und mich nochmal umsehen, ob es keine Ausweichmöglichkeit gibt. Das Verhältnis zum Vermieter verspricht nämlich meist nicht besser zu werden. Ansonsten gilt natürlich der mündliche Vertrag, auf die problematische Beweisbarkeit wurde ja schon hingewiesen. Ein Kompromiss wäre ihm ein drittel der Monatsmiete anzubieten. Viel Glück

Ich würde dem Vermieter noch einmal schriftlich die mündliche Vereinbarung bestätigen und gleichzeitig mitteilen, dass ihr am 20. oder wann auch immer einziehen werdet. An diesm Tag ist dann auch das èbernahmeprotokoll mit Zählerständen etc. anzufertigen.

Vielleicht sogar persönlich übergebn? Und dabei die Frage klären. Unter ungeklärten Geschichten einzuziehen, heisst nach meiner Erfahrung, dass es spätestens am Ende der Mietzeit aufgestauten Aerger gibt. Deswegen lieber jetzt miteinander reden.

Hallo, leider ist es so, das der Mietvertrag schon unterschrieben ist und wir bereits mit dem Umzug begonnen haben.Wir wollen dort auch wohnen!Ich habe als Zeugen für diese Vereinbarung meinen Mann.Der Vermieter war alleine.Jetzt steht Aussage gegen Aussage!Ich weiß nicht ob mein Ehemann als Zeuge gilt,da wir ja in einem engen Verhälltnis zueinander stehen?

Er geht sogar soweit, heute zu behaupten, das wir nie vereinbart hätten, das wir dort die Zeit mietfrei wohen können.Und angeblich hätten wir auch gesagt,das wir ab 1.11. schon umziehen würden.Natürlich ist das nicht wahr.Ich glaube er braucht dringend Geld (so kurz vor Weihnachten),sodas er jetzt mit allen Mitteln versucht uns da noch vor dem 20.12. rein zu bekommen.

Du solltest mal die Richtlinien lesen.. Ist übrigens auch empfehlenswert bei jeglichen Mietverträgen.. ;-))

0
@solf1

Ja gut. Sollten wir also einfach am 20. umziehen und keine Miete für die Zeit zahlen?

0
@Jazzemann

Ja! So kurz vor Weihnachten solltest du dann schon ein Dach über dem Kopfe haben,,

0
@LittleArrow

Jene von GF! Da steht, dass man nicht als Antwort "kommentieren" sollte!

0
@solf1

Genau und zählen wird , was im Vertrag steht.

0

Ein mündlicher Vertrag ist genauso gut wie ein schriftlicher! Beim mündlichen wirds allerdings mit der Beweisführung etwas schieriger! Mein Tipp! Jetzt sofort schriftlich und eingeschrieben das mündliche bestätigen. Schauen wie die Partei reagiert.. Allenfalls vom Vertrag zurücktreten.. Gruss Solf

Ein Vertragsrücktritt kommt doch sicherlich nicht in Frage.

0

Gebe manutsch82 recht - erst ab 1.1.08 gilt der Vertrag; zuvor würden wirklich nur die Nebenkosten anfallen, wenn ihr nachweislich vorher eingezogen seid. Mehr ist also nicht zu zahlen... Und die Gültigkeit ab 1.1.08 habt ihr ja schriftlich.

Ja schriftlich ist das im Mietvertrag festgelegt.Allerdings steht dort auch, das mündliche Nebenabkommen nicht getroffen wurden!

0

Gilt da dann mein Ehemann auch als Zeuge,sollte es in der Sache zu streit kommen?

Liebe/r Jazzemann,

bitte nutze doch in Zukunft die Kommentarfunktion "Antwort kommentieren" , wenn Du Deine Frage nachträglich ergänzen möchtest. Für neue Fragen solltest Du das Frageformular nutzen. So erhöht sich die Chance auf mehrere hilfreiche Antworten. Fragen im Antwortfeld gehen unter.

Viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

0

Das stinkt etwas. habe alles durchgelesen. Grosszuegig und jetzt alles vergessen. Wuerde schleunigst den Vormieter ausfindig machen. Bei Gemeindebehoerde nachfragen oder Post. Dann den fragen, wie das Mietverhaeltnis war. Wenn negativ, aussteigen. Denn, es ist ja wohl Zumutung, schon Nebenkosten uebernehmen und dieses Draengen wie abstreiten.

Laut unserem Mieter waren die Vormieter Mietnomaden, die das Haus verwüstet haben und keine Miete bezahlt haben.

0
@Jazzemann

Mein Gefuehlsagt, irgend etwas ist faul. Versuch rauszufinden ob diese Behauptung vom Vermieter glaubhaft ist.

0

Was möchtest Du wissen?