mündliche Prüfung in Religion

4 Antworten

Mit Hilfe des Internets meint sicher Qellen (Wikipedia, Buddhismus.de, etc.) aus dem Netz und keine Nachfrage bei GF.

Alles kann ich Dir auch nicht erklären. Buddhismus ist eine sehr tiefe Einstellung zum Leben. Begründer war Siddhartha Gautama. Wikipedia gibt Dir zu Deinen Fragen einige Antworten. Aber es wirklich zu verstehen ist gar nicht so einfach :-) Viel glück bei der Prüfung

Zuerst musst Du Dich von den Christlichen Worten und Begriffen trennen denn der Buddhismus ist keine Glaubensreligion sondern eine Erfahrungsreligion in der es keine Seele ,keinen Gott oder etwas anderes was angebetet wird gibt. Jedes Wesen hat einen unzerstörbaren Geist ( über den Tod hinaus) mit dem Potential zur Erleuchtung, der Buddhanatur. Aber das peilen die meisten Lehrer auch nicht, da sie zu sehr im Christentum verwurzelt sind. Mehr Infos gibt es auf dieser empfehlenswerten Seite: http://www.buddhismus-schule.de/inhalte/gliederung.html

WIe finde ich meinen eigenen Glauben? Christentum? Evolution?

Ich bin mir unsicher, woran ich genau glauben soll. Ich war früher gläubiger Christ, als ich noch ein Kind war, aber dann wurde ich zur Kommunion gezwungen, weswegen ich bis heute nie wieder einen Fuß in eine Kirche gesetzt habe. Ich bin bis heute unsicher, weshalb wir existieren, was wahr ist und wer eigentlich Recht hat.

Hat ein Gott uns wirklich erschaffen? Ist die Evolutionstheorie wahr? Oder die Prä-Astronautik-Theorie?

Wozu bin ich geboren? Wozu existieren wir? Wer hat uns erschaffen? Die Tatsache, dass ich niemals eine hundertprozentige Antwort finden werde, deprimiert mich irgendwie.

Ich bin einfach total unsicher, ich weiß nicht, woran ich glauben soll. Bin seit damals eben eine Art Agnostiker.

Aber wie kann ich meinen Glauben finden? Wie kann ich wissen, was wahr ist und was falsch?

Mir fällt auf, dass z.b viele Gläubige dir weismachen wollen, die Wahrheit zu kennen und dabei immer nur eine einzige Quelle angeben: Die Bibel.

Ich will hierbei weder das Christentum beleidigen, noch die Leute die daran glauben, aber ich finde es irgendwie komisch, dass es Leute gibt, die einem ihren "Glauben" als absolute Wahrheit verkaufen wollen, obwohl man es nie zu 100 % wissen kann, mann kann nur glauben... Natürlich machen das nicht ALLE Christen, aber z.b im Internet kommt das manchmal vor...

Die Frage ist also: Woran soll man glauben? Ist es egal? Aber wie soll man dann den Grund seiner Existenz erfahren?

Ich weiß, vielleicht könnt ihr mir nicht helfen, da niemand wahrscheinlich die Wahrheit zu 100% sagen kann, aber was glaubt ihr? Woran glaubt ihr und aus welchem Grund?

...zur Frage

Kann man Dalai-Lama ein bisschen mit dem Papst vergleichen?

Ich schreibe gerade mein Referat für meine mündliche Prüfung über Buddhismus und möchte gerne wissen ob ich in meinem Referat schreiben kann, dass man Dalai-Lama in etwa wie der Papst im Christentum vergleichen kann..

Danke im voraus.

...zur Frage

Was ist Buddhas Lehre? Was ist der Buddhismus? Was glauben Buddhisten? Wie wird man Buddhist? Was für Richtungen gibt es?

...zur Frage

Was denkt ihr passiert nach dem Tod und warum denkt ihr so?

Tach

Ich bin Männlich 25 Jahre alt und habe Leukämie (aml), es geht Gesundheitlich momentan wieder etwas bergauf. Trotzdem habe ich, obwohl ich das nicht zugeben würde, Angst davor daran zu sterben und mache mir viele Gedanken über den Tod, meine eigene Beerdigung und so weiter.

Ich bin kein religiöser Mensch, trotzdem freue ich mich wenn andere Leute daran glaube können und ich würde gerne wissen was euere Meinung nach, nach dem Tod passiert.

Ich habe mal eine Weile selbst versucht zu glauben, hat nur nicht so geklappt, einfach weil es mir persönlich zu unlogisch erscheint.

...zur Frage

Buddhismus/Dalai Lama Zitat über Besitz/Geld/Minimalismus gesucht?

Brauche es für eine Stellungnahme, vielen dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?