Mündliche kündigung, Information ob rechtens

6 Antworten

Er kann weiter seine Arbeitskraft anbieten, bis er eine schriftliche Kündigung bekommt, ihm steht weiter Gehalt zu. Eine mündliche Kündigung gibt es nicht.

http://www.gaestebuchbilder-gratis.com/watermark.php?img=./data/media/30/q_52.jpg

Spaß bei seite, eine kündigung muss immer Schriftlich vorgelegt werden. Außerhalb der Probezeit mit Begründung. Der angegebene Grund ist ein Kündigungsgrund und kann deswegen gekündigt werden, wenn der Betriebsrat das so durch winkt. Wenn er jetzt zuhause bleibt muss er aber Trotzdem weiter bezahlt werden (siehe Kündigungsfrist). Das einzige was dein Freund da jetzt Tun kann, ist sich bewerben und mal mit dem Chef reden ob es eine andere Möglichkeit giebt, z.B. Halbtagsjob.

Solange er die Kündigung nicht schriftlich erhält oder im Briefkasten hat ist er auch nicht gekündigt.

Es ist anzuraten in den Betrieb zu gehen und die Arbeitskraft anzubieten. Der Betrieb muß auf jeden Fall eine Kündigungsfrist einhalten. In dieser Zeit hat der AN Anspruch auf Entlohnung. Ob der Betrieb Arbeit hat oder nicht!

Wie lange arbeitet Dein Freund schon in diesem Betrieb und wieviel Angestellte gibt es ungefähr?

Fristlose Kündigung trotz 1 Abmahnung?

Hallo,

habe folgendes Problem. Kurz erklärt und ohne großen Hintergrund.

Ich arbeite im Einzellhandel in der Drogerie. Unbefristeter Arbeitsvertrag, nicht in der Probezeit. Seit 01.06.2011 dort tätig.

zum ersten mal Ärger bekam ich als ich eine Warenrrückgabe tätigte die ich als Angestellter nicht hätte machen dürfen. Daraufhin folgte ein Gespräch mit dem Gebietsverantwortlichen und der Filialleitung. Es wurde eine ! mündliche ! Abmahnung ausgesprochen mit der Auflage Warenrückgaben NUR noch in der eigenen Filiale zu tätigen, in Absprache mit der Filialleitung.

zum zweiten mal gab es Ärger als bei der Abrechnung und Bankeinzahlung am Abend Geld (über 500,-) abhanden kam. Ich persönlich war nicht direkt daran beteiligt sondern unterschrieb nur die Bankeinzahlungbelege. Laut Kassieranweisung, die ich selbst unterschrieben habe, sind wir dazu verpflichtet die Buchungsbelegen im 4 Augen Prinzip zu erledigen. Somit habe ich gegen die Firmen-interne Kassieranweisung verstoßen und bekam eine schriftliche Abmahnung. Die erste Abmahnung in Bezug auf Kassieranweisungen. Es wurden aber keinerlei Diebstahlsvorwürfe schriftlich geäussert.

zum dritten Mal gab es nun Ärger, als gezielt ein Testkäufer mich persönlich, einzeln an der Kasse testete. Er gab an Fundgeld gefunden zu haben und überreichte es mir. Mit meinem Kopf voller privater Sorgen etc. vergaß ich den Punkt in der Kassieranweisung, welcher besagt das Fundgeld sofort über die Kasse als Fundgeld eingebucht werden muss. Dies habe ich leider nicht gemacht. Somit habe ich widerrum gegen die Kassieranweisung verstoßen.

5 minuten später um 20:00 kam der Gebietsverantwortliche in den Laden und sprach mir eine ! Fristlose Kündigung und sofortige Freistellung ! MÜNDLICH aus.

IST DIES SO RECHTENS???? Soweit ich weiss ist eine mündliche sofortige fristlose Kündigung inkl. Freistellung nicht rechtswirksam, es bedarf der schriftlichen Form. Und dazu stellt sich die Frage ! Ich habe erst 1 mündliche ( nicht wirksam) und 1 schriftliche Kündigung erhalten. Eine sofortige fristlose Kündigung bedarf einer schwerwiegenden Grundes z.b Diebstahl etc.

Wer weiss was? Danke

...zur Frage

Kündigung innerhalb der Probezeit Betriebsrat wurde nicht gefragt bzw. gehört?

Moin, ich habe am 31.07.2015 meine Kündigung innerhalb der Probezeit überreicht bekommen. Nun hat mich gestern der Chef wieder ins Büro gebeten und gesagt die Kündigung sei nicht wirksam da man den Betriebsrat offenbar nicht gefragt hatte bzw. gehört. Dieser hat umgehend wiederspruch gegen meine Kündigung eingelegt.

Nun zur Frage: Gibt es eine Frist wie lange man im Vorraus dem BR bescheid sagen muss das jemand gekündigt wird? Er meinte meine Kündigung ist aufgehoben und wird vernichtet.

...zur Frage

kann eine schriftliche Kündigung (Eigenbedarf) mündlich zurückgenommen werden?

ein Verwandter hat seinem Mieter form- und fristgerecht wg. Eigenbedarfs gekündigt. Da die Widerspruchsfrist gem. BGB am 31.10. ausläuft, schrieb ich für meinen Verwandten einen Brief, um den Mieter an den Fristablauf zu erinnern. Nun schrieb der Mieter, mein Verwandter habe die Kündigung vor Zeugen mündlich zurückgenommen. Abgesehen davon, dass sich der Vermieter an keine Rücknahme erinnern kann, halte ich es für erforderlich, auf eine schriftliche Kündigung (Einschreiben/Rückschein) schriftlich zu reagieren. Dies sollte m.E. für Widerspruch und Rücknahme gleichermaßen gelten

...zur Frage

Kündigung Physiopraxis

Hallo, wer kann mir weiterhelfen vor meiner Kündigung habe ich 3 Tage Minusstunden ( mußte zu Hause bleiben weil Terminplan nicht voll ) wurde jetzt gekündigt . Darf mein Chef mich weiter zu Hause lassen ist das überhaupt rechtens ....????

...zur Frage

Schriftliche und mündliche Kündigung wirksam?

Hallo Leute eine kurze Frage.
Mein Chef und ich haben uns gestritten und wurden uns nicht einig daraufhin hat er mich fristlos gekündigt und für mich war das kein Problem das er mich "fristlos kündig" auch wenn er es eig nicht einfach so darf hat es mich nicht interessiert weil ich so oder so aus diesem Job raus wollte. So die fristlose Kündigung lief dann halt mündlich.
Meine Frage ist nun muss ich nochmal zu ihm gehen und mit ihm eine schriftliche Kündigung machen ? Oder reicht die mündliche Kündigung einfach schon falls es nicht der Fall ist und man eine schriftliche benötigt aber ich dort nicht aufkreuze was könnten die Konsequenzen für mich sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?