Mündliche Beteiligung in der Schule

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine 4 ist 'ausreichend' - also gerade mal so viel, wie absolut nötig ist. Eine 6 ist 'ungenügend' - und bei gar keiner Beteiligung trifft eben 'ungenügend' zu. Bei sehr schwacher und weit unterdurchschnittlicher wäre ein 'ungenügend' angebracht. Deine mündliche Note hat normalerweise nichts mit dem Fehlen zu tun, sei es entschuldigt oder unentschuldigt.

Bei mir an der Schule ist die 6 mit nonverbalen Äußerungen, störendes Unterrichts, keine Hausaufgaben, sowie auch keinerlei Wiederholung der letzten Stunde oder keine Benutzung korrekter Fachsprache/ Wissen der letzten Stunden vorhanden.

Das liegt ganz im Ermessen des Lehrers. Bei nicht erbrachter Leistung wird eine Sechs verteilt. Für alles weitere muss der Schüler seinen Allerwertesten schon hochwuchten, auch wenn bis zur 7. Klasse meist noch ein Auge zugedrückt wird.

6 ist glaub ich schwer zu bekommen, da muss man schon extreme bedingungen erfüllen... einer aus meiner klasse hat mal mündlich ne 6 bekommen, er war fast nie im unterricht (also hat immer unentschuldigt gefehlt und auch oft in der schule gesessen und geschwänzt und der lehrer hats gesehen), wenn er da war hat er nie was gesagt, hat nie hausaufgaben gemacht, hat die lehrer und die mitschüler beleidigt und alles... das war schon extrem, der hat dann auch ne 6 bekommen, mündlich wie schriftlich!

das bestätigt für mich nochmal, das ich absolut ungerecht behandelt worden bin. ich habe so gut wie immer hausaufgaben gehabt, kaum gestört und auch bei dem unterrichtsstoff gezielt nachgefragt und trotzdem eine sechs bekommen. beim schulleiter habe ich mich beschwert, der wollte aber nichts hören. absolut unqualifizierte schule, ich bin froh das ich zum abitur hin wechsle und diese schreckliche schule mitsamt dem lehrer nie mehr sehen muss;-)

0

das bestätigt für mich nochmal, das ich absolut ungerecht behandelt worden bin. ich habe so gut wie immer hausaufgaben gehabt, kaum gestört und auch bei dem unterrichtsstoff gezielt nachgefragt und trotzdem eine sechs bekommen. beim schulleiter habe ich mich beschwert, der wollte aber nichts hören. absolut unqualifizierte schule, ich bin froh das ich zum abitur hin wechsle und diese schreckliche schule mitsamt dem lehrer nie mehr sehen muss;-)

0
@alinaxyz

ja, dann war die note echt unangebracht! naja, dann wünsch ich dir auf der neuen schule viel glück und kompetentere lehrer :)

0

die Lehrer haben eine Hol-pflicht... deshalb mindestens eine 4.

Eine nicht erbrachte Leistung kann eine 6 sein.

eine 6 darf in den kopfnoten gar nicht vergeben werden

iczh rede von mündlichen mitarbeitsnoten..

0

6 - stetige abwesenheit und arbeitsverweigerung.

Was möchtest Du wissen?