mündlich erteiltes Hausverbot ohne Angabe meiner Daten - wie lange gültlig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst dir nur mal vorstellen, wie oft und wieviel in so einem Supermarkt jeden Tag geklaut wird. Und welche dreisten Lügen sich die Diebe immer wieder einfallen lassen. Warum also sollte dir Marktleitung dir Glauben schenken? Du wirst ein paar Monate, wahrscheinlich 6 Monate lang nicht hinenkönnen. Danach versuchst du es einfach unauffällig. Kann zwar passieren, dass du zurückgewiesen wirst, aber das Risiko musst du eingehen.

Die Marktleiterin kann Dir ein Hausverbot für unbegrenzte Zeit erteilen - sie hat das Recht dazu. Meist ist es aber so, dass Du nach einiger Zeit - sechs Monate oder ein Jahr - den Supermarkt wieder betreten kannst. Geh einfach in ein paar Monaten nochmal hin, und dann siehst Du ja, was passiert.

Was Deine Einlassung betrifft, Du hättest im Eifer des Gefechts vergessen, die Brezen auf das Band zu legen - sowas sagen natürlich auch die "echten" Diebe, das hört die Marktleiterin jeden Tag. Da kann man ihr Misstrauen schon verstehen.

Was möchtest Du wissen?