München.Anschlag auf Kaufzentrum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielen Dank für diese Frage ! Das Thema wird, wie ich finde, trotz allem stundenlangen Gesülze in den Medien viel zu wenig beachtet.

Die Antwort gab der Täter in dem Parkhausdeckvideo eigentlich schon selbst: "Ich bin von Euch sieben Jahre lang gemobbt worden","Da musste ich mir eine Waffe kaufen !"

Mobbing ist leider immer noch kein richtiger Straftatbestand und man belustigt und beschönigt das auch auch noch in vielen vor allem us-amerikanischen Jugend-Highschoolfilmchen auf tiefstem Unterschichtniveau, teilweise völlig unerträglich.

Nur für die Gemobbten ist das leider gar nicht so lustig, wie man sieht. Statt dagegen vorzugehen kommen nur die üblichen, geradezu dümmlichen Forderungen nach noch mehr Polizeipräsenz.

Dann gehen Medien und Polizei auch noch hin und veröffentlichen die Zugangsmöglichkeiten zu Waffen. Das allein sollte schon unter Strafe gestellt werden ! Die Ballerspiele, wo Personen im Spiel sind, wirken natürlich noch zusätzlich abstumpfend und enthemmend.

Jedenfalls ist durch das ganze Theater jetzt, in meinen Augen, die Wahrscheinlichkeit von Nachahmertaten deutlich erhöht. Die Polizei und vor allem auch die Medien haben hier noch viel zu lernen, wie man sich richtig verhält. Die nächsten Opfer haben, in meinen Augen, auch sie mitzuverantworten. Leider Gottes habe ich meist Recht mit meinen Prognosen.

Die allem die Sensibilität gegenüber Mobbing sollte in unserer Gesellschaft deutlich erhöhrt werden. Das ist in meinen Augen die beste Prävention gegen solche Straftaten. Es sollte in jeder Stadt auch eine Anlaufstelle für Mobbing-Betroffene geben und die Lehrer entsprechen sensibilisiert und geschult werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
05.08.2016, 22:27

Deine Erklärung ist nachvollziehbar.Kann eine erhöhte Sensibilisierung eine Prävention ermöglichen?Ich denke,das wird nicht "reichen".Gibt es nicht im juristischen Bereich nicht den Tatbestand der "üblen Nachrede"?Allerdings ist im Internet die Möglichkeit einer "Verdunkelung" nahezu unbegrenzt.Unbegrenzte Möglichkeiten von Mobbing fast ohne Konsequenzen.

0

In den Nachrichten hieß es er sei in psychischer Behandlung gewesen und sei stark depressiv gewesen.Das sind schon mal 2 Dinge die im starkem Ausmaß Ursachen sind.Was gibt's noch für Wege wenn man psychisch dahin ist und keine Behandlung hilft?Richtig wenige.Amoklaufen scheint wohl eine etwas aufmerksamere und aufregendere Art suzid zu begehen zu sein.Laut dem Täter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
24.07.2016, 01:41

...Laut dem Täter..Ich habe keine Info's darüber.Falls Aufmerksamkeit und etwas Aufregung auf natürliche Art nicht mehr zu erwarten sind,kann man von denen,die diesen Zustand nicht hinnehmen wollen bzw keine Alternativen sehen,noch einige "Taten" erwarten.Und Die werden uns nicht gefallen.

0

Er sagt, er wurde 7 Jahre lang gemobbt. Das hinterlässt tiefe Schäden in der Psyche. Wenn dazu die Kindheit nicht ganz so glänzend war (milde ausgedrückt), kann das unter Umständen und gewissen Viraussetzungen zu soetwas führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
24.07.2016, 01:51

Ist nachvollziehbar gleich annehmbar?Oh Mann-klingt schräg.Aber wie kann man dieser "Schräglage" entgegenwirken?

0
Kommentar von Radyschen
24.07.2016, 12:32

Meinst du die Schräglage Deutschlands oder die vom Täter?

0

Was möchtest Du wissen?