München erleben: Wo muss man unbedingt hin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo HobbyPianistin, ich glaube ich kann dir da als gebürtiger Münchener Helfen ;-)

Zunächst solltet ihr euch mal grob die klassischen Sehenswürdigkeiten anschauen. Das gehört einfach dazu. Sprich Rathaus und neues Rathaus (sind quasi nebeneinander), Alter Peter (wegen der Aussicht), Odeonsplatz samt Maximilianstraße (luxuriöse Einkausmeile). Dazu kommen die ganzen schicken Kirchen wie die Frauenkirche, die Theatinerkirche, oder die Asam-Kirche. Es gibt soviel zu sehen. Aber das sind wohl die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Architektonisch gesehen und vom Bekanntheitsgrad. Auf den ersten Blick scheint das relativ viel, aber in einem Tag habt ihr diese wichtigen Stellen abgeklappert.

Und wenn ihr das gesehen habt könnt ihr das ''richtige'' München kennen lernen. Im Sommer bieten sich da die zahlreichen Biergärten an wie zb. der Augustiner Keller oder der Hirschgarten. Ich empfehle aber den Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten. Der Vorteil hier ist man geht in ein Biergarten, trinkt leckeres bayr. Bier und gleichzeitig sieht man den eben erwähnten Turm sowie den größten und schönsten Großstadtpark Deutschlands. Hier habt ihr es auch nicht weit zum Eisbach. Ein Seitenarm der Isar, aber mit reißendem Strom und Wellen. Hier surfen todesmutige Leute mitten in der City ;)

Party machen ist im Backstage möglich, in der Kultfabrik oder im 8 Seasons. Klar gibt es noch die ''Bonzenabsteigen'' wie das P1 oder die Milchbar (ja die heißt so). Aber da kommt ihr nur schwer rein bzw. gar nicht. Nur über Kontakte.

Am nächsten Morgen empfiehlt es sich in einem von München zahlreichen Cafes zu chillen. Am besten im Glockenbachviertel denn das ist das ''In-Viertel'' Münchens und hat damit Schwabing den Rang abgelaufen. Geht doch zb. in die Loretta-Bar. Sonnenbrillen nicht vergessen.

Freizeittechnisch kann ich noch Baden/Grillen an der Isar oder Tagesausflüge an die Seen im Voralpenland empfehlen. Also** Starnberger** oder** Ammersee** Hierbei gilt: informiert euch über die besten Plätze. Vorallem was grillen und baden betrifft.

Viel Spaß Leute =)

Kommt drauf an was für Musik ihr hört. Ich höre gerne Rockmusik und alternativ und gehe deshalb gerne ins Rockstudio und ins Backstage. ansonsten ist kultfabrik für jeden was dabei. Meine lieblingskneipen sind die Schandgeige (=Mittelalterkneipe. Absolutes must go. Essen und feeling sind absolut geil), das Flex (eher was für alternative), ysenegger, café cosmos....

Kultur: deutsches museeum. absolut sehenwert. nehmt euch auf jeden falle einen ganzen tag zeit Frauenkirche mit teufeksfußabdruck... überhaupt ist ne stadtführung natürlich super aber halt nicht jedermanns ding. würd mir auch die LMU ansehen. mit dem sophie scholl denkmal und den ganzen historischen plätzen ist es ziemlich beeindruckend dort zu sein. anstonsten schloss nymphenburg (ist in münchen), Bierkeller,, Bierbrauerein (auch das ist hier kultur)...

freuzeit: Englischer garten, Hirschgarten oder andere parks . vorzugsweise mit biergärten... ist einfach suoer entspannend. oder im mathäser in 6er kino einen 3 d film ansehen. ist echt beeindrucken und eine wenig beängstigend.

sport: Olympiagelände. da hat man alles beisammen und der park ist echt geil mit den hallen, dem olympiaturm (übrigends auch super sehenswert da raufzufahren und , wenn man's sich leisten kann, im restaurant zu essen) und den ganzen freizeitmöglichkeiten.

habt viel spaß

lg fridolina

HobbyPianistin 15.07.2011, 22:12

Hört sich gut an, danke!

0

Wenn du viele klassische Sehenswürdigkeiten sehen willst und das schnell gehen soll, such mal nach nem Rundflug. Is ganz cool aber reingehen kannst du natürlich nicht :) kuck mal bei regiondo.de gibts einige http://www.regiondo.de/sightseeing-tour-muenchen der dauert nur 1 Stunde zum Beispiel

Wenn man das erste Mal in München ist, ist das Hofbräuhaus ein Muss!

Und wenn es in die Zeit passt, natürlich auch das Oktoberfest.

Ich empfehle auch das Deutsche Museum und das Karl Valentin-Museum.

Ich bin kein Münchner, sondern ein Oberfranke, der öfters schon in München war. Also ist meine Aufzählung bestimmt nicht vollständig.

Was möchtest Du wissen?