Müllmann werden?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo, Gimmix.

Völlig korrekt, denn es ist ein ordentlicher Beruf mit dem Titel Müllwerker und gar nicht verpönt, braucht man aber körperliche Stärke.

Du glaubst gar nicht, was Leute in ihren Tonnen so entsorgen!

Die Leute räumen der Gesellschaft den Dreck weg, halten die Gegend rein/ schön - was will man mehr, wobei die Entlohnung auch nicht übel ist, lG.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
20.11.2016, 15:38

Lieben Dank für die Auszeichnung, :D.

0

Wenn mein Kind das gerne machen möchte, dann soll er/sie das auch tun. Ich werde ihnen das nicht verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Job für das Gemeinwohl
  • körperlich anstrengende Arbeit
  • gutes Gehalt
  • unangenehmer Geruch
  • Warum hat mein Kind denn überhaupt die Schule besucht? Es kann doch viel mehr! --> nur Hauptschüler werden Müllmann!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
26.09.2016, 09:27

War Hauptschüler und bin Abteilunsleiter. Zu meiner Zeit haben Hauptschüler noch was lernen müssen.

1

Ein sicherer harter Knochenjob, dem nicht jeder gewachsen ist . Und wen er dann noch seinen LKW Führerschein hat stehen ihm weitere Optionen offen. Mit gutem Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an wie alt das Kind ist, ist es noch jung, dann lacht man einfach und sagt : Ja

Aber ich würde meinem Kind wenn es älter ist davon abraten, denn an verdient nicht gut und es ist ziemlich anstrengend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
25.09.2016, 21:36

Weißt du denn, wieviel ein "Müllmann" verdient?

1
Kommentar von Gimmix
25.09.2016, 21:40

Und was sagen die über ihren Job?

0

Was soll man dazu sagen? Wenn er meint, er müsse diesen Beruf ergreifen, dann soll er das tun. Die verdienen auch Geld. Und noch nicht mal schlecht.Ich würde ihn allerdings drauf hinweisen, dass das ein Knochenjob ist.

Hast du ein Problem damit?

Vielleicht hätte das Kind besser sagen sollen, es möchte Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft werden.... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gimmix
25.09.2016, 21:35

Absolut nicht.

0

Das ist ein Job wie jeder andere. Und allemal besser als auf der Straße zu sitzen bzw. euch auf der Tasche zu liegen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sicherer, wichtiger und garnicht so schlecht bezahlter Beruf 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
25.09.2016, 21:36

Und ziemlich krisensicher.... :-)

2

Hätte nichts dagegen. Dann kann er gleich den Müll mit rausnehmen....

Ich finde, es ist ein ehrbarer Beruf


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an wie alt er/sie ist. Ich kenne viele Leute die als Kind Müllmann werden wollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch super. Ein gut bezahlter Job. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht, gute Anstellung bei den Stadtwerken, geregelte Arbeitszeit, Verdienst stimmt auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wieso denn nicht, du warst schon immer ein Versager, Tim!" habe ich damals gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat unser Junge gemacht als Überbrückung vor dem Studium.

Was ist da schlimm dran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gimmix
25.09.2016, 21:59

Gar nix. Hab ich auch nicht geschrieben. :)

1

ist ok., weil der Müllmann eine genauso  wichtige Funktion in unserer Gesellschaft hat, wie jede andere Tätigkeit auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er/sie das wirklich werden will, dann sollten die Eltern die Kinder unterstützten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?