Darf man Müll im Klo entsorgen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mal abgesehen davon, dass es deine eigene Kanalisation verstopfen kann, ist die Entsorgung von Müll im Klo ähnlich, wie wenn du den Müll einfach auf der Straße liegen lässt: Nämlich muss die Allgemeinheit dafür aufkommen.

Ich arbeite bei einem öffentlichen Abwasserentsorger. Bin zwar nicht selber im Kanal unten, aber was ich gesehen habe oder die Kollegen erzählen ist auch ausreichend.

Essensreste im Klo haben für die Öffentlichkeit gleich mehrere negative Folgen. Neben ökologischen Punkten sind es auch unter anderem die Kosten, für die jeder Verbraucher geradestehen muss.

1. werden damit Ratten angelockt. Jeder öffentliche Abwasserentsorger muss jedes Jahr viel Geld zu Rattenbekämpfung aufbringen, da Ratten bekanntermaßen Krankheitsüberträger sind und deren Vermehrung in der Kanalisation unterbunden werden muss. Wenn es kaum Ratten gebe, müsste man auch kein Gift einsetzen, was ja auch wiederum umweltschädlich ist.

2. wird dadurch besonders viel Fett in die Kanalisation eingetragen. Fett ist zwar ein natürlicher Stoff, aber in zu großen Mengen gibt das erhebliche Probleme. Fett akkumuliert in der Kanalisation zu großen Ballen (sieht ein bisschen aus wie ein Basketball) und können dadurch die kanaltechnischen Becken, Schieber, Leitungen etc. verstopfen, weshalb man einen zusätzlichen Aufwand betreiben muss, um diese vom Fett zu befreien.

3. hat das Fett negative Auswirkungen auf den Betrieb von Kläranlagen. Fett fördert die Bildung von Schwimmschlamm, welcher sich schlecht absetzen lässt und damit die Reinigungsleistung der Kläranlage abnimmt und damit die Umwelt unnötig stärker verschmutzt wird.

4. kommen alle Feststoffe irgendwann mal wieder zu Tage. Entweder müssen sie manuell entfernt werden, wenn sie irgendwo in Schächten oder Bauwerken hängenbleiben, oder sie werden spätestens am Rechen einer Kläranlage herausgefischt.

Also es geht jetzt hier nicht um "dürfen" oder "verboten", kontrollieren wird man das kaum können. Jedoch musst du selbst davon überzeugt sein, dass diese Art der Entsorgung nicht richtig ist. Die paar Euro im Jahr Müllgebühr, die du dadurch "sparst", werden sowieso dann wieder über die Abwasserkosten (ohne dass du es merkst) reingeholt. Geschweige denn die Kosten, wenn deine Kanäle mal verstopft sind.

Erwischen wird schwierig, deine Wasserrechnung möcht ich nicht sehen. Man hat doch die Mülltonne, in vielen Gemeinden u. Städte Pflicht und das zahlst obendrauf.

Wir sollten ALLE etwas langfristiger denken(Stichwort Atommüll) Sämtliche Schlampereien schlagen sich früher oder später in den Kosten nieder, die JEDER EINZELNE zu tragen hat. Da idiotischerweise auch noch viele ehemals kommunale Betriebe privatisiert werden, müssen wir uns auf hohe Folgekosten heutiger "Normalitäten" einrichten! Somit sollten wir AUCH mit unserer Kanalisation und den Klärwerken pfleglich umgehen.

Warum sollte das nicht gehen. Was in die Toilette passt, kann in die Toilette. Auch bei meiner Oma war es Standard das Speisereste in die Toilette kam.

Wenn Du halt Sachen rein wirfst, die zu einer Verstopfung der Toilette führen, dann hast Du halt eine verstopfte Toilette. Ich verstehe nicht wo das Problem sein soll? Was durchgeht geht durch. Was nicht durchgeht macht Dir ein Problem.

wow.. ich bin wirklich baff.... ich kann fast nix mehr drauf sagen. es macht mich so wütend und traurig.

Nur wegen der eigenen faulheit oder soll man vill sogar sagen dummheit die du da ans tageslicht legst.

hast du dir überhaupt schon mal einen gedanken darüber gemacht was nach der spülung in der toilette passiert? einfach alles ins klo.. das is ja fast schon wie im mittelalter einfach alles auf die strasse .. hauptsache weg oder.....

ich arbeite selbst im öffentlichen dienst in einer kläranlage und bin daher teilweise im kanal unterwegs und durfte schon offt genug die schäden bekämpfen die solche Menschen wie du anrichten.

Fette die sich den ganzen kanal lang ziehen ( wie glätscher höhlen) und den durchfluss verringern und am ende eine schwere verstopfung verursachen die nur mit schweren geschütz wieder entvertwerden kann. genau so die probleme mit obs, binden, und nasstücher.

Batterien? ... die sind giftig.. und umweltgefährdend!! diese enthalten Blei, Cadmium oder Quecksilber.. die gehören einfach und nur in den sondermüll!

tut mir leid das ich das jetz so sage aber du bist einfach nur FAUL.

FAUL FAUL FAUL.. zu Faul das bisschen zu zahlen. zu Faul um den müllrauszubringen .. (der weg ins klo is ja so viel kürzer.) zu Faul dir gedanken um deine Umwelt zu machen zu Faul darüber nach zu denken warum der müll so entsorgt werden muss im grunde einfach nur ZU FAUL.. oder zu dumm... um es zu kapieren wie es in der welt abläuft!

ich hoffe das es immer weniger von euch gibt und endlich mal alle merken was sie da eigentlich tun.

Nein, man darf es nicht und bei Verstopfung zahlst Du alles. Da können schon mal ein paar tausend Euro zusammenkommen, wenn die Verstopfung ungünstig liegt. Wie kommt man eigentlich auf so eine unsinnige Idee?

Und dann wunderst du dich dass es so viele Ratten gibt. Hoffentlich wird deinem Tun bald ein riegel vorgeschoben.

wieso entsorgst du deinen Müll in der Toilette?

Hast du keinen M ülleimer. 

Wie lange machst du das schon?

Ich denke eher du willst uns hier auf den Arm nehmen?

verstopferklo 25.08.2015, 20:32

Es spart bares Geld da wir pro Leerung bezahlen bei uns ein paar mal weniger die Tonne rausstellen ist da nicht schlecht

0
Wonnepoppen 25.08.2015, 20:34
@verstopferklo

Nehm ich dir nicht ab, dein Klo müßte schon längst verstopft sein u. das kann man zurück verfolgen, wer der Verursacher ist!

0
verstopferklo 25.08.2015, 20:35

Ich weiß gar nicht was daran so ungewöhnlich sein soll meine Eltern haben regelmäßig sämtliche Speisereste, abgelaufenes usw in der Toilette entsorgt ich möchte. Nur wissen ob das jemand nachweisen kann

1

Wozu hast du eine Mülltonne?

Nicht ernst gemeint, oder? Nein, darf man nicht. Und wenn Deine Toilette mal verstopft ist, kommts raus, und Du zahlst. Und wenn dann eines Tages eine RAtte aus der Schüssel schaut, weisst Du, womit Du die angelockt hast.

Ich sage nur: Fauler Nestbeschmutzer !!! Ich hoffe, dass deine Abwasserleitung sich bald verstopft und du entlarvst wirst. Außer der Reinigungskosten noch Arbeitseinsatz in der Kläranlage am Grobrechen.

Das kostet doch auch eine menge Wasser was du da mit weg spülst, wirst es merken an deiner Jahresabrechnung.

Dein Nickname - nomen est omen...

Hausmüll gehört NICHT in die Kanalisation. Wenn Du keine Lust hast, den Abfall zur Aschetronne zu tragen, wirf ihn aus dem Fenster, sofern Du einen eigenen Garten hast...

NEIN. Jeder hat ne Mülltonne!!!

Was möchtest Du wissen?