Müll

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn sie den Müll von wo anders mitbringt,darf sie das nicht in eurer Gemeinschaftstonne entsorgen,hat sie ein Gewerbe angemeldet in eurem Wohnhaus und es entsteht hier aus diesen Gewerbe Restmüll,so muss sie sich eigens eine Tonne hierfür anschaffen.

Hausverwaltung, Gewerbeaufsichtsamt, Gemeindeverwaltung. Oder es gibt den anderen Weg: Wenn ihr weider mal keinen Platz habet, dann entsorgt doch einfach den Müll bei ihr. Klingeln und den Müll abgeben. Letzteres, bringt Ärger, aber hilft unter Umständen mehr, als alles andere. Das einzige Mittel, das gegen Müllsünder hilft macht man nicht: Ausweisentzug für mindestens eine Monat. Und ich sage dir: Müllprobleme nehmen zu 90% ab.

So etwas würde ich nicht dulden. Ich würde sofort die Hausverwaltung anfragen, ob Frau x einen Mehrpreis für die Müllabfuhr bezahlt. Freut euch auf die Antwort!

ich kanns nicht genau sagen, aber wenn man ein Gewerbe hat müßte auch eine Mülltonne angemeldet werden.Darüber kann aber das Gewerbeaufsichtsamt Auskunft geben....

Von dem Ort, wo sie den Müll herbringt, dort sollte/müsste auch ein Müllbehälter sein, in den sie die Abfälle entsorgen kann.

Gebe die Info an die Hausverwaltung weiter, Name und Adresse hast Du ja.

Die Mülltonnen abschließen

Was möchtest Du wissen?