Müdigkejt am morgen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder Mensch hat ein ganz individuelles Schlafbedürfnis. Das schwankt sogar je nach Jahreszeit und Aktivität. Deshalb ist es unmöglich zu sagen, wieviel Schlaf für Dich gut oder ausreichend ist.

Also lass Dir nichts einreden, dass soundsoviel Stunden ausreichen "müssen".

Mein Schlafbedürfnis schwankt z.B. von 4 Stunden im Hoch-Sommer bis zu 12 Stunden im Spät-Winter.

Wenn Du also morgens so derbe kaputt bist, dann dreh dich um und schlaf einfach so lange weiter, bis Du von alleine aufwachst.

Das geht natürlich nicht, wenn Du früh zur Arbeit, Schule oder sonst einem Termin musst. Da hilft dann nur noch früher ins Bett zu gehen.

Dann ist fernsehen oder daddeln selbst verständlich passé. Aber das hält Dich ohnehin nur vom Müdewerden ab, da Dein Kopf damit beschäftigt ist. Lesen, ruhige Musik (mit Schlummerfunktion) oder einfach dösen beruhigt den Kopf und die Müdigkeit kommt von alleine.

Mit der Zeit lernst Du Dein Schlafbedürfnis besser einzuschätzen und dann weißt Du, wann es Zeit für's Heia-Bettchen ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte viele Ursachen haben, vllt. Schilddrüss oder so, kannst dich ja mal ganz durchchecken lassen u. dann dein Problem beschreiben. Und wirklich immer früh schlafen gehen, mind. 7h :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
22.08.2016, 09:06

Ja, es könnte auch Krebs oder Toxoplasmose sein!

Entspann Dich und mach Dich mal locker. Müdigkeit wird in den aller meisten Fällen einfach durch zu wenig Schlaf und/oder Stress hervor gerufen.

Um gesundheitliche Ursachen würde ich mir erst dann Sorgen machen, wenn man nach 10 Stunden immer noch gerädert ist.

0

Nach Schlafrhytmus aufwachen .
Da gibt es sogar extra Apps ,die deinen Schlaf mitverfolgen und dich in einer Wachphase oder in einer leichten Schlafphase wecken .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2105Luffy
22.08.2016, 08:32

Und wieviel Schlag empfiehlst du mir pro Tag?

0
Kommentar von Greta1402
22.08.2016, 08:33

8-9 Stunden

0
Kommentar von Kurpfalz67
22.08.2016, 08:49

Hör´auf mit diesen beknackten Apps.

Die bringen 0,000! 

Hast du einmal gesehen, wie aufwändig und umfangreich eine echte Schlafanalyse ist? Dazu benötigt man in einem Schlaflabor Stunden, mit ordentlichen Rechnern, die eine saubere Analyse ermöglichen.

Die Apps sind völliger Unfug!

0
Kommentar von Greta1402
22.08.2016, 08:50

Dann ist es bei mir wohl einfach Zufall ,dass sie mich wecken ,wenn ich im Halbschlaf bin .

0

früher ins bett gehen damit man morgens ausgeschlafen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehst du abends wirklich rechtzeitig schlafen? Vielleicht könntest du einfach mal 1 Woche lang unterschiedliche zu-Bett-geh-Zeiten testen... mit etwas Glück findest du einen Zeitpunkt, der dich morgens munterer aufstehen lässt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2105Luffy
22.08.2016, 08:38

Vielleicht könnte es wirklich an meinem Schlafrhythmus liegen^^
Schlafe meistens ab 0-2 Uhr bis 6 Uhr

0
Kommentar von Homogensis
22.08.2016, 09:21

Ich denke das erklärt so einiges. Ein ausgewachsener Mensch braucht im Durchschnitt 7-8 Std Schlaf, kinder und Jugendliche tendenziell mehr. Ich muss auch um 6 Uhr aufstehen, gehe aber schon um 10-10:30 ins Bett, damit es am Morgen nicht zu schwer wird

0

Weiter unten schreibst du in einem Kommentar, dass du so um 0-2 Uhr schlafen gehst und um 6 Uhr aufstehst.

Definitiv zu wenig! Dein Problem liegt doch klar auf der Hand.

Da braucht man doch nicht lange nachzudenken, warum man müde ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?