Müdigkeit (Pubertät)

2 Antworten

Wenn Du morgens schon um 5 Uhr aufstehst, dann musst Du natürlich am Abend entsprechend früh ins Bett gehen. Du wirst so um die acht Stunden Schlaf gebrauchen.

Wenn Du abends im Bett liegst, dann denke nicht krampfhaft daran, schnell einzuschlafen, sondern besser an das Gute und Schöne, das Du an diesem Tag erlebt hast. So schläfst Du schnell ein.

Du könntest auch zum Arzt gehen und testen lassen, ob Deine Schilddrüse einwandfrei arbeitet. Sie reguliert Deinen Körper, ob er müde ist oder Du Dich hellwach fühlst.

Der "Mittagsschlaf" bringt deinen Schlafrythmus durcheinander...da du Mittags schon geschlafen hast, brauchst du Abends nicht mehr so viel Schlaf. Am Besten wäre es wenn du mal eine Woche durchhälst Nachmittags gar nicht zu schlafen. Das wird schwer! das kann ich dir gleich sagen, aber es ist ein Kreislauf, den du unterbrechen musst. Wenn du es gar nicht schaffst. Stell dir deinen Handywecker auf eine halbe stunde später und lege es in die andere Ecke des Raumes. Möglichst weit weg von deinem Bett, mit einem nervigen Klingelton, laut. Dann musst du definitiv aufstehen um den Wecker aus zu machen. Wenn du erstmal aufgestanden bist ist es einfacher wach zu bleiben. Müde wirst du trotzdem noch sein. Am Besten gehst du nach dem Aufstehen direkt ins Bad und wäscht deine Hände mit kaltem Wasser, am Besten auch das Gesicht, dann wirst du wach. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :) LG

Was möchtest Du wissen?