Müdigkeit - notwenigiger Mittagsschlaf

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Mittagsschlaf sollte von wenigen Minuten bis max. 1,5h dauern, am besten unter einer Stunde. Sonst kommst du aus dem Rhytmus und bist müder als zuvor. Und ich denke das könnte dein Problem sein. Du solltest ausreichend nachts schlafen und mittags dich nur kurz hinlegen, um die Baterien aufzuladen. Wichtig ist auch, dass du keine Mahlzeiten überspringst, immer frühstückst und regelmäßig (zu festen Uhrzeigen) sowohl zu Mittag als auch zu Abend isst.

Ansonsten hilft ein bischen Ausdauersport (z.B. Joggen in einem Tempo bei dem man noch reden könnte) Wunder. Weitere Möglichkeit: Eisen- oder Magnesiummangel. Nehm mal Multivitamin-/Mineralstofftabletten, aber aus der Apotheke. Und trinke ausreichend Wasser.

Sollte das weiter anhalten, musst du auf jeden Fall zum Arzt. Den kannst du auch so besuchen, aber bring Rhytmus in dein Leben und etwas Bewegung. Sonst hängst du durch.

7zwerge 12.12.2012, 20:53

Sehr gute Antwort, doch der Eisen- bzw Magnesiummangel sollte durch einen Bluttest erst bewießen sein, bevor mit Nahrungsergänzungsmitteln nachgeholfen wird.

0

Ich kann mich zuerst einmal meinen Vorrednern anschließen, geh zum Doc und lass zur Sicherheit ein großes Blutbild machen. Aaaaber...keine Panik, denn es kann auch einfach nur an einem "falschem" Rythmus liegen, den du hast. Denn es ging mir in deinem Alter aus so...bei mir lag es daran, dass ich oft bis nachts um 1 noch was gemacht habe, dann tagsüber nur Schule, lernen, kein sport...und abends dann wieder ein bisschen in fahrt gekommen... nachdem ich das wieder zu einem regelmäßigen Tagesablauf umgestellt habe, ging das nach ein paar wochen auch wieder und ich brauchte den Mittagsschlaf nicht mehr =)

Hanna0207 12.12.2012, 22:30

Oki, danke für die Ratschläge! :)

0

Hallo Hanna, ich hab in der Schulzeit auch immer Mittagsschlaf gehalten und auch in der Uni nach anstrengenden Vormittagen. das ist gut so! Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass es nicht zu lang sein sollte, also nicht länger als eine Stunde. Dazu kannst du den Wecker stellen. Nach dem Mittagsschlaf solltest du nur schwarzen Tee trinken, können auch 2 Becher sein. Mit Kaffe hab ich schlechte Erfahrungen gemacht. Dann ganz wichtig: Nichts süßes essen, höchstens einen halben Kuchen oder 1 Riegel Schoki, nicht mehr. Wenn du viel süßes ist, bist du zwar 1/2 Stunde wach aber dann fällst du erneut in ein Müdigkeitsloch (Unterzuckerung). Also möglichst nur den Tee trinken, dann biust du bis spät abends wach! Nachts solltest du so ins Bett gehen, dass du nicht mehr als 10 Stunden (oder vielleicht 9 Stunden) schläfst. Viele Grüße, OlliP (ich bin wirklich ein Schlafexperte:-) )

OlliP 12.12.2012, 11:58

9 bis 10 Stunden gesamte Schlafdauer ist gemeint!

0
Hanna0207 12.12.2012, 22:34
@OlliP

Danke sehr, ich glaube ich werde jetzt auf jeden Fall ein paar Dinge so machen. Wirklich sehr hilfreiche Antwort! :))

0

BLUTBILD MACHEN ABER DASS GROSSE Und eine CT würde ich Empfehlen, gibt es Tumoröse Erkrankungen in Deiner Familie ?

Hanna0207 12.12.2012, 22:21

Ok, danke :) Nicht, dass ich wüsste.

0

Lass mal Blutbild beim Arzt machen. Mängel an Eisen oder so können zum Beispiel Müdigkeit verursachen.

Hanna0207 12.12.2012, 22:20

Werd ich machen, danke! :)

0

Ich selber bin 17 und ich mache das auch manchmal, bzw. habe das öfter gemacht. Aber es gibt echt nur eine Sache was du dagegen machen kannst.

Leg dich einfach nicht hin. Irgendwann lässt die Müdigkeit nach, aber wenn du dich erstmal hingelegt hast, hast du eh schon verloren. Ich habe mir immer nach der Schule gedacht "Ach komm, leg ich mich 10 Min. hin" und weg war ich.

Abends früher ins Bett soll jedoch auch helfen :D Aber keine Sorge, der Einzige bist du nicht ;) Das haben mit Sicherheit viele.

Also wie gesagt: Einfach wach bleiben und irgendwann gehts.

Viel Erfolg ;)

Hanna0207 12.12.2012, 22:20

Das versuche ich ja öfters, aber es bringt mir nicht viel, wenn ich den ganzen Tag dann einfach nur müde bin.. Da lege ich mich lieber ein bisschen hin und mache danach ein bisschen was, als dass ich den ganzen Tag so rumschwächle..;)

Aber trotzdem danke! :)

0

Hi Hanna0207,unter Beachtung der Vorantworten würde ich ein grosses Blutbild samt Blutchemie machen lassen.Wenn Du eine starke Regelblutung hast,ist das Vorliegen einer Eisenmangelanämie sehr wahrscheinlich und auch gut behandelter.Alles Gute und LG Sto

Hanna0207 12.12.2012, 22:31

Ok gut, danke schön! :)

0

lass mal deinen eisenwert beim doc checken und gleich noch den blutdruck und die schilddrüse.....und mal daran gedacht sport zu machen und die ernährung um zu stellen?

Hanna0207 12.12.2012, 22:15

Ich glaube das werde ich demnächst auch mal machen lassen ;) Das habe ich noch nicht versucht, aber ich glaube das würde ich auch nicht aushalten..

0

Ich persönlich finde es einfach nur nervig, weil dadurch so viel vom Tag verloren geht

Das holst du offensichtlich durch nächtliche Aktivitäten wieder rein. Wie lange schläfst du nachts? Vermutlich ist deine biologische Uhr total verstellt. Das lässt sich aber korrigieren.

Hanna0207 12.12.2012, 22:18

Das stimmt allerdings.. Ich gehe meistens bei um 12 ins Bett, manchmal aber auch schon um 9 oder so. Nur selbst wenn ich so früh ins Bett gehe bin ich Mittags müde, so dass ich mir sage, dass ich auch später ins Bett gehen kann, da es meine Müdigkeit eh nicht behebt früher ins Bett zu gehen. Hört sich ein bisschen blöd an :D

0

Was möchtest Du wissen?