Müde weil ich keine Süßigkeiten mehr esse?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das was du beschreibst, sind Entzugserscheinungen von weißem Zucker, da musste ich schon öfters durch. Wenn du noch 1 Woche durchhältst, hast du das im Normalfall hinter dir und Müdigkeit, sowie (falls der bei dir vorhanden ist) Heißhunger auf Süßes verschwinden.

Wichtig ist jetzt, dass du ausnahmslos auf alles, das weißen (raffinierten) bzw. Haushaltszucker beinhaltet verzichtest. (Kleingedrucktes lesen! Zucker, Glucose-Fructose-Sirup, etc) Beachte außerdem, dass auch Weißmehl- bzw. Auszugsmehlprodukte, die in Kuchen und hellen Brötchen enthalten sind, raffinierte Kohlenhydrate sind und demnach in deinem Körper ähnlich wie Zucker wirken. Such mal im Internet nach "Zucker Zentrum der Gesundheit".

Stattdessen kann ich dir empfehlen, dass du etwas reifes Obst isst, wenn du tagsüber müde wirst.

Und wenn du diese Phase dann hinter dir hast, und wieder gern Süßes essen würdest, gibts die Möglichkeit, selbst Süßigkeiten und Kuchen aus unraffiniertem Zucker (Vollrohrzucker, Rohrohrzucker, kein brauner Zucker, der ist auch raffiniert) und Vollkornmehl zu machen, von denen wird man nämlich nicht so sehr abhängig.

Trinken solltest du wirklich mehr, und am besten nicht während des Essens, um die Magensäure nicht unnötig zu verdünnen. Ich persönlich trinke direkt nach dem Aufstehen 1l und frühstücke erst frühestens eine halbe Stunde danach. Hör am besten auf deinen Körper, der weiß am besten, wann es Zeit ist zu trinken.

Du trinkst viel zu wenig, daher kann Deine Müdigkeit auch damit zusammenhängen. Evtl. bist Du auch unterzuckert, lass in der Apotheke oder beim Arzt mal einen Test machen.

Gerade bei der Wärme solltest du schon mehr Trinken. Und die Müdigkeit kann schon von der Wärme kommen, es fühlen sich jetzt mehrere schlapp.

Was möchtest Du wissen?