Müde, genervt , unkonzentriert und aggressiv?!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin 17 und hab es auch vor 2 Jahren gesagt bekommen.... Und bei mir war das auch alles so, ständige Müdigkeit, mir war heiß & kalt zugleich, ich wurde bei jeder Kleinigkeit aggressiv und hatte dauernd Hunger. Als ich dann 1 Woche keine Tabletten eingenommen hatte, ging's mir viel besser usw., wir sind dann zum Arzt und haben es erzählt, der hat dann gemeint, dass es teilweise an den Tabletten & teilweise an der Unterfunktion liegt, deswegen muss ich jetzt nur die Hälfte der Tablette morgens trinken und die Hälfte der Tablette Nachmittags, und mir gehts echt viel besser. Vielleicht ist deine Dosis auch zu hoch? :o Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girlrig
20.10.2013, 17:31

Meine Ärztin meinte ich soll die Dosis erhöhen wenn ich dauernd müde bin und diese Symptome bekomme :o Lg :)

0

hey (: ich habe schilddrüsenüberfunktion und genau die gleichen symptome. glaubst du nicht dass es schilddrüsenüberfunktion sein könnte? das heißt, du nimmst so gut wie nicht zu und hast die genannten symptome? ich nehme nämlich auch iod tabletten aber bei mir hilft das ganze auch nichts. lass doch mal deinen eisenwert überprüfen, daran hats bei mir auch gelegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girlrig
20.10.2013, 17:29

Hey :) nein ich war erst letzte woche beim arzt und sie meinte unterfunktion. Sie meinte dann dass erst wenn ich fertig bin mit der schule bin aufhoeren soll die tabletten zu nehmen weil ich mich sonst nicht konzentrieren kann. Mir ist des erst aufgefallen nach dem sie des gesagt hat, ich mach denk bald wieder ein Termin. Und ich nehme eher zu als ab ._.

0

GUT dass du das hinterfragst...da kann man auch ganz dement werden und denkt dann gar nicht mehr an die Schilddrüse.

Warum bekommst du noch Jod? Hashimoto ist heute häufigste Ursache für Schilddrüsenunterfunktionen. Es dauert zar oft jahrelang bis es ärztlich diagnostiziert wird..aber man sollte nichts tun was Hahsimoto fördern könnte..und JOD tut das. Kurzfristig können die Symptome damit zwar gelindert werden...aber der Krankheitsprogreß wird beschleunigt...das sollte unseren Ärzten allen bewußt gemacht werden.

Geh zu einem Endokrinologen und Nuklearmediziner oder laß dir 100µg pures Thyroxin vom Hausarzt verordnen, wenn er das macht. JOD laß weg bzw akzeptiere so ein Rezept nur wenn dir im Blut tatsächlich ein Jodmangel nachgewiesen worden ist.

Seit 1993 ist Deutschland Offiziell KEIN Jodmangelgebiet mehr (laut WHO), sag das deinem Arzt. Heute ist nicht mehr Jodmangel sondern Hashimoto Hauptursache für Schilddrüsenunterfunktionen.

In der Fachinformation für Ärzte für Thyroxin von Henning steht ein Dosisbereich von 100-200µg für Hypothyreosen MIT Restschilddrüse. Die 75µg Dosierung ist nur bei zierlichen kleinen Frauen ausreichend.

Deine Symptome sprechen für eine UNTERfunktion bzw Unterdosierung. Laß den Hausarzt deinen TSH messen, dazu muss er dir BLUT abnehmen...UNTER Thyroxintherapie muss der TSH zwischen 0,3-1,2 liegen. Wenn diener höher liegt brauchst du die nächst höhere Dosierung...OHNE JOD. Wie schwer bist du? 100µg erscheinen mir vernünftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girlrig
21.10.2013, 16:40

Ich nehme zur zeit thyronajod 75 und lasse mir jede paar monate Blut abnehmen.

0

Geh mal lieber zum Arzt :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?