Müde durch zuviel Essen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, egal was du isst, man wird immer müde. Bei der Verdauung wird Blut in den Magen_Darmtrakt geleitet und somit fehlt das im Gehirn. Automatisch schaltet das Gehirn auf"Sparmodus". Mir geht es so(bin Vegetarier), wenn ich Salat esse, bin ich weniger Müde als wenn ich z.B früher Fleisch gegessen habe. Da Salat einfacher zu verdauen ist, als Fleisch. Tiere ,zum Beispiel Hund, fressen in Stress Situationen nix,damit sie nicht ihre Konzentration verlieren(wenn ein Feid sie angreifen möchte). Hoffe die Antwort trifft das Gefragte Liebe Grüße Rebeca

Da0ne 28.06.2013, 21:26

Danke für die Antwort :) bin auch Vegetarier.

0
rebeca97 28.06.2013, 21:32
@Da0ne

Gern geschehen. jeeaaay wilkommen im Club :D

0

die kalorienanzahl ist hierbei egal

wenn du isst springt dein gesamter verdauungstrackt an je mehr du isst umso mehr energie verwendet dein körper für die verdauung auf

dann kann es passieren, dass er auf müde sein schält weil er einfach nicht genug energie für beides gleichzeitg aufbringen kann also verdauung und wachsein

Bei viel Ballaststoff-Verzehr hat der Darm viel zu tun. Das kostet Energie und macht müde. Ist normal :)
-> "Nach dem Essen sollst du ruh'n oder tausend Schritte tun."

Das hat nichts damit zu tun was du isst. Es kommt nur auf die menge an. Wenn du viel isst hat dein magen sehr viel zu verdauen. Dafür braucht er Sauerstoff der im blut vorhanden ist. Also wird zum magen mehr blut gepumpt als woandershin. Auch im gehirn ist weniger blut und das führt zu Müdigkeit. Wenn im magen das gröbste verdaut ist hört die Müdigkeit auch wieder auf.

Auch Verdauung braucht Energie

Was möchtest Du wissen?