Müde, Ausdauertrainung (Joggen) - Auszeit oder laufen?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Leg eine Pause ein! 66%
Überwinde den Schweinehund 33%
Lauf los, da wirst du munter 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Leg eine Pause ein!

Auch als Läufer gibt es immer mal wieder Tage, wo es mal nicht so "läuft". Wenn du nicht gerade einen Trainingsplan hast, den du strikt befolgen möchtest, dann spricht doch nichts dagegen, auch mal einen Lauf ausfallen zu lassen. Andererseits kenne ich auch den Effekt des Sich-warmlaufens; also zunächst noch müde und nach zwei Kilometern läuft es sich ganz normal. Wie du dich auch entscheidest; denk dran, laufen soll (auch) Spaß machen und nicht noch zusätzlich stressen.

Schon, einen Trainingsplan habe ich insofern nicht, weil ich das noch lockerer angehen lassen will die ersten 2 Monate, aber übermorgen wären 2 Stunden Tanzen angesagt, d.h. wenn ich das auf morgen verschiebe wird's übermorgen heavy.

Ich denke ich lauf mich mal warm und ggf. mach ich nur 30 Minuten.

0
Leg eine Pause ein!

Nehm lieber einen Tag auszeit ! Wenn du lange nicht mehr gelaufen bist, und dann gleich jeden 2ten Tag 60 Minuten läufst, ist das zu viel ;) Also lieber 1-2 Tage immer Pause machen.

Tagesformabhängig. Wenn du dich müde/erschöpft fühlst, dann ruh dich aus.

Warum bin ich so Faul geworden?

Hi. Ich bin 16 und habe 2 Jahre Kampfsport betrieben bis es zu einem Unfalls kam. Ich hätte mit dem Sport auf musste bis zu 2 Jahre Pause machen. Ich konnte 10Km problemlos Joggen und kurz danach weiter trainieren. Heute klapp ich schob zusammen wenn ich 10m lauf. Ich entwickelte mich seit ca. 6 Monaten auf merkwürdige art... Ich bin täglich Müde & Faul. Das einzige was mir Kraft gibt und mich in Bewegung bringt ist Musik. Woran liegt es wohl ??

...zur Frage

Seit 27 Stunden wach und nicht müde?

Seit die Ferien Angefangen haben ist mein Schlafrythmus total gestört. Nein... Eigentlich habe ich sogar gar keinen Schlafrythmus mehr.

Das Problem bei der ganzen Sache: Ich werde nie wirklich müde o.O

Gestern bin ich um 18:00 Uhr aufgestanden und habe bis jetzt noch nicht geschlafen. Warum nicht? Weil ich einfach nicht den Drang dazu habe bzw. keine Vorteil darin sehe. Wozu schlafen, wenn ich nicht müde bin?

Ist das Normal? Was kann ich dagegen tun? Und kann das lange wachbleiben auch Folgen haben?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Wie bewahre ich meine Muskeln davor an Volumen und Masse zuzunehmen?

Also, ich bin seit ein paar Wochen sehr aktiv

-ich gehe normal von montags bis freitags zur Schule,

-außerdem habe ich angefangen zu arbeiten, Verkäuferin in einem Shop, wo ich 2 Mal die Woche an jedem tag 8 Stunden arbeite und dementsprechend die ganze Zeit auf den Beinen bin und auch durch den Shop Laufe etc

-und ich gehe 2 Mal die Woche für 1 Stunde joggen.

Ich weiß das ich viel Gesundes etc essen muss damit ich diese Kraft habe um das auch alles zu schaffen und nicht müde und komplett erschöpft bin, aber ich möchte nicht das meine Muskeln an Masse und Volumen zunehmen. Ich spüre jetzt nach etwa 4 Wochen das meine Waden größer werden, außerdem etwas weh tun, und das mir das arbeiten und Sport treiben leichter fällt. Wie auch immer, ich habe überlegt einfach weniger zu essen, aber dann wiederum habe ich Angst dass ich nicht genug Kraft habe bzw erschöpft bin, und mich zb nicht in der schule konzentrieren kann oder mein Körper zu müde ist als das ich dann eine 8 Stunden Schicht durchstehe oder 1 Stunde joggen..

...zur Frage

Kann ich ein Urlaubssemester einlegen wegen psychischer Erkrankung?

Hallo Community,

ich habe seit meiner Jugendzeit mit schlimmen Depressionen zu kämpfen. Lange Zeit dachte ich, ich wäre einfach nur faul und das mein innerer Schweinehund zu stark ist. Seit ich vor einem Monat mit einer Therapie angefangen habe, hat mich meine Vergangenheit eingeholt. Ich wurde als Kind jahrelang sexuell belästigt und missbraucht. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen und seit dem geht es nur noch bergab. Ich kann nicht mehr schlafen und ich esse auch nichts mehr, ich habe Panikattacken und Angst vor meinen männlichen Studienkollegen. Die Depressionen werden immer schlimmer und momentan bin ich am Ende meiner Kräfte. Das schlimmste an der Sache ist, das der Sohn des Täters mit in meinem Studiengang hockt und ich jeden Tag daran erinnert werde. Seit Tagen gehe ich nicht mehr in die Vorlesungen.

Zurück zu meiner eigentlichen Frage:

Kann ich nun aufgrund diesem Krankheitsbefund ein Urlaubssemester für das laufende Semester beantragen? Oder gibt es irgendwelche Möglichkeiten mir mit dem Studium zu helfen, wie Prüfungen in einem gesonderten Zimmer oder ähnliches?

Ich danke euch schon jetzt im Vorraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Asthma oder schlechte Kondition?

Hallo, ich habe sehr großes Pech was Sportlehrer angeht, alle die ich bishe hatte meinten immer sie müssten mit uns ausdauertraining machen. Das läuft dann immer so ab, wer 14 ist muss vierzehn Runden laufen und wer es nicht schafft bekommt eine sechs. Nun ja, ich liebe das joggen, nur seid letztes Jahr Osterferien habe ich irgendwie andauernd rote Wangen, ich Schwitze dauernd und bin schon nach einer Minute total am schnaufen. Ih habe dann angefangen zu trainieren (ich konnte ja nicht die ganze zeit im Sport krank sein) und nach einer Weile habe ich es auf drei Minuten durch joggen geschafft, doch danach muss ich wirklich sitzen und durch atmen. Lange schaffe ich es einfach nicht, sogar nicht nach fast einem Jahr Training. Mir macht joggen Super Spaß, d. h. Bevor ich überhaupt mit dem Training angefangen hab nicht, aber mittlerweile sogar sehr und ich würde es gern öfters machen aber es klappt einfach nie und im Sport bin ich dann immer die unsportliche. Ich mache noch anderen Sport, sehr viel reiten und schwimmen, aber beim schwimmen ist es Genau dasselbe... Ist das ein Zeichen von Asthma oder hab ich so schlechte Ausdauer? Ich mein, ich hab das erst seit einem jahr ungefähr, also seit dem ich 13 bin... Was kann ich dagegen machen? Danke für Ein paar hilfreiche Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?