Mückenstiche hilft da vielleicht eine Zwiebel gegen die Schwellung und den Juckreiz?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwiebeln haben eher eine antibakterielle Wirkung.

Hast du nicht diese Salben gegen Stiche im Haus: Fenistil oder Soventol? Jede andere schmerzstillende Salbe müßte auch gehen. Ich dachte da z. B. an Voltaren ...


Voltaren hätte ich auch da hm ob des was bringt weis ich ned vielleicht probiere ich des mal aus .. Weil fenistil bringt leider nix hab so oft es probiert -.-

0
@Verenaa1994

Fenistil ist extra gegen Stiche. Braucht es bei dir mehr Einwirkzeit oder mehr davon?

0

Wir behandeln unsere Stiche egal ob Mücke, Wespe, Biene usw. nur noch mit Wärme. Ab ca. 40°C Die Wärme zerstört die Eiweißproteine, die beim Stechen unter die Haut gelangen. Der Juckreiz wird gemindert und die Stelle schwillt nicht so stark an. Wir nehmen einen Löffel oder Waschlappen halten ihn unter heißem Wasser und tupfen vorsichtig auf den Stich. Bei mehreren Stichen hilft auch heiß duschen oder baden. 

Es kommt vor, das der Stich wieder anfängt zu jucken, dann kann man die Behandlung einfach wiederholen.
Für unterwegs gibt es eine Mückenmaus bzw.Stichheiler. die man dann sofort verwenden kann, wenn man gestochen wurde.

http://www.so-machts-omi.de/gesundheit/stiche_und_bisse/mueckenstich_behandeln.html

Ja, das kann helfen.

Was auch geht: du hältst einen Löffel unter heißes Wasser, und drückst dann die Wölbung, so gut und lange es geht, auf den Mückenstich. Durch die Hitze wird das Eiweiß, das den Juckreiz verursacht, fest und der Juckreiz geht zurück.

Man kann auch einfach den Mückenstich unter Wasser halten, dass so heiß wie möglich ist. Man sollte sich aber nicht verbrennen!!!

1
@12LenaaA34

Genau - und ich habe die Erfahrung gemacht dass es mit dem Löffel besser geht. Den drückt man nur auf den Mückenstich, und nur so lang wie man es aushält. Unter Wasser ist die Gefahr einer Verbrühung höher.

1

Was möchtest Du wissen?