Mücken

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo,

Wozu braucht die Menschheit Mücken? - das ist schon eine ganz spezielle sicht auf die welt, die solche fragestellung formuliert. es ist aber eine sicht, die schon fast die übliche sicht der naturwissenschaft ist. die naturwissenschaft stellt zwar nicht den sinn der natur für das wohlergehen der menschen in den mittelpunkt ihrer sicht, aber sie fragt immer - wie ein kaufmann - nach dem zweck einer naturerscheinung, bei tier oder pflanze oder verhaltensforschung usw. aber diese sicht ist zu einfach, zu vordergründig, zu platt. eine der natur angemessenere fragestellung ist immer die folgende: wie ist das so geworden? woraus ist es entstanden? ein langes thema... aber mal nur ein winziges beispiel: auf der erde gibt es unglaublich viele sehr verschiedene jährlich wiederholte wanderungen von vögeln, zugvögel. fragen nach zweck reichen als erklärungsversuch oft nicht weit. dass sie in den süden ziehen wegen besserer nahrungsversorgung klingt zwar sehr zweckdienlich. aber andersrum: warum ziehen sie zum brüten wieder in den norden, oft über die halbe erde? da ist kein zweck erkennbar, sie könnten theoretisch oft besser an den guten futterplätzen bleiben. hier bringt die frage nach dem "wie ist das so geworden?" mehr!

ob die menschheit die mücken braucht, das ist eine völlig irreführende frage, die absolut nichts über die natur der mücken oder der menschheit erklären kann.

Hallo Patron, Deine Antwort gefällt mir schon sehr gut. Evtl. habe ich mich etwas ungünstig ausgedrückt aber mich interessiert wirklich, ob Mücken nur als Futter dienen oder ob sie WICHTIG für uns sind. Die Biene z.B. ist sehr wichtig. Nicht nur dass sie uns Honig bringt.. nein... wir brauchen Bienen damit unsere Natur im Gleichgewicht bleibt. Es ist von mir wirklich eine ernste Frage gewesen.

0
@Jewel

naturwissenschaftliche antworten auf die mückenfrage sind wahrscheinlich nur mager und unbefriedigend. ich hatte zwei verschiedene erlebnisse: sommertag, seeufer, auf dem rücken liegend über meinem kopf ein kleiner mückenschwarm. der flog völlig regellos durcheinander. aber im bruchteil einer sekunde wurde aus dem regellosen herumschwirren des mückenschwarms ein flug des ganzen schwarms in form einer acht, mit deutlicher ausrichtung der beiden enden dieser acht in eine bestimmte himmelsrichtung. ebenso plötzlich war dann nach einer minute oder so wieder der wechsel zum völlig regellosen flug. was war das? das andere erlebnis, jahre später: beim spazieren durch felder mit einem freund sahen wir an einer stelle einen mückenschwarm stehen. mein freund führte mir dann etwas vor, er hielt seine beiden handinnenflächen unter den mückenschwarm, als wenn er sozusagen die mückenwolke mit händen trägt. dann kam der knüller - er ging mit beibehaltung dieser handhaltung (wie tragen eines tabletts) langsam ein paar meter weiter, und der mückenschwarm blieb über seinen händen, wanderte mit. dann kam noch ein knüller, er forderte mich auf, ebenfalls meine hande so zu halten. er kam näher zu mir, führte seine hände über meine, drehte sie nach unten und ging weg, jetzt stand der mückenschwarm über meinen händen. was war das? wieder ein paar jahre später hörte ich von spirituell orientierten leuten, aufgabe von insekten sei die verteilung von emotionalität in der natur, was immer das heißen mag. ich bin nun nicht viel schlauer als vorher, aber ziemlich nachdenklich geworden. mir scheint, wir wissen herzlich wenig über einfachste zusammenhänge in der natur.

0
@Patron

Danke für Deine erneute Antwort. Sie ist ehrlich, persönlich und gefällt mir. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass einige Insekten nur als Futterquelle dienen. Ich werde jetzt auch im spirituellen Bereichen weiter nach Antworten suchen. Diese Frage hab ich schliesslich schon seit Jahren im Kopf. Erst ging es um viele verschiedene Insekten aber Mücken sind in der warmen Jahreszeit nunmal ständig in unserer Nähe und als ich letzte Tage (trotz der Kälte) einen Mückenschwarm in der Sonne tanzen sah, habe ich wenig später ins Forum gepostet.

0

Obwohl diese oft nervenden Tierchen uns Menschen das Leben zu manch nächtlichen Stunde nicht leicht machen, spielt diese Insektengruppe für das Ökosystem eine sehr wichtige Rolle. So sind Mücken und deren Larven wichtige Beute für andere Tiere. Beispielsweise sind Spinnen, Fische, Amphibien, Libellen und Vögel auf das Vorkommen von Mücken angewiesen. Würden Mücken aus dem Ökosystem verschwinden, so hätte dies für eine Vielzahl von anderen Tieren gravierende Folgen.

Vor möglichen Stichattacken kann man sich schützen, indem man im Freien lange Kleidung trägt und zu Hause Fliegengitter an Fenster anbringt. Auf jeden Fall sollten keine elektronischen Insektenfallen am Balkon oder an der Terrasse verwendet werden. Denn diese Fallen locken durch ihr UV-Licht eine Vielzahl von anderen Insektenarten an und töten diese durch das stromführende Drahtgeflecht der Lampen. Dadurch werden sogar Tiere getötet, die bei uns auf der Roten Liste stehen, so NABU-Insektenexperte Julian Heiermann.

Hallo nocheinmal, es tut mir leid, dass meine Frage eine Mücke als überflüssiges Lebewesen erscheinen lässt. So war das nicht gemeint!!! Trotzdem frage ich mich noch immer, ob die Mücke WICHTIG für unsere Umwelt, Existenz o.ä. ist. Dient sie nur als Futter oder erfüllt sie noch einen anderen Zweck? Gruss Jewel

PS: ich habe nichts gegen Insekten. Insekten interessieren mich!!!

Was möchtest Du wissen?