Muay thai selber lernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dass man nur irgendein Kampfsport, Instrument oder sonstwas machen kann, wenn man damit als Kleinkind anfängt, ist schwachsinn.

Vom Geige spielen sagt man, dass man früh anfangen muss, um gut spielen zu können. Es gibt Leute die fangen mit 20+, 30+, 40+ und älter an.
Jemand hat (als Experiment) mit 45+ mit dem Geige spielen angefangen und am Ende seines Berichts in einem Orchestar die 2. Geige gespielt. Erfolgreich.

Es gibt Leute, die mit 20+ mit Kung Fu angefangen haben und trotzdem Meister geworden sind.

Ich selbst habe mit 13 Jahren mit Karate angefangen und habe es
bis zum letzten Braungurt geschafft, bis ich aus zeitlichen Gründen aufhören musste.
Ein Jahr länger und ich hätte den Schwarzgurt.
Zei andere Karateka aus dem Verein sind nochmal älter (einer 2 und der andere mehr) , waren immer auf vergleichbarem Niveau mit mir und haben beide nach diesem einen Jahr den Schwarzgurt gemacht.
Vor einigen Wochen sogar den zweiten Dan.

Kurz und knapp, mit 14 Jahren bist Du keinesfalls zu alt für irgendeinen Kampfsport.

Was das selber trainieren angeht, würde ich sehr von abraten.
Dabei lernst Du nicht mehr als die Bewegungen unsauber und uneffektiv zu immitieren.
Es bauen sich grobe Fehler ein, die Du ohne Trainer nicht erkennst und später nur schwer los wirst.
Ich würde Dir auf jedenfall einen Verein empfehlen.

Man kann Kampfsport/Kampfkunst nicht aus Büchern oder Videos lernen. Das geht nur durch persönlichen Unterricht, durch Training im Verein oder Club.

Dein Alter spielt keine Rolle, du bist eher ein wenig jung für Muay Thai. Aber wenn du das machen möchtest und es bei dir am Ort eine Ubüngsgruppe gibt, dann gehe da hin und nimm am Probetraining teil.

Ab ins Gym mit dir! 14 ist keineswegs zu alt!

Mag sein, dass du via Internet ein paar Techniken lernen kannst, aber das wars auch schon. Härte, Ausdauer und Herzblut für die Sache kommt mit dem Training!

In unserem Gym haben wir extra Jugendgruppen, wo alle ca. in einem Alter sind. Falls du alleine keine Lust hast, kannst du dir ja einen Freund mitnehmen. Ein guter Trainer wird es schon zu unterbinden wissen, wenn ihr euch gegenseitig ablenkt!

Danke für die Antwort

1

Man muss kämpfen um kämpfen zu lernen.

Austeilen, einstecken und schützen lernt man nicht von Youtube. 14 ist perfekt. Ab auf die Matte

Es ist nie zu spät um mit Kampfsport anzufangen. Außerdem würde ich an deiner Stelle lieber ins Trainig gehen. Das macht, glaub mir, mehr Spaß und du läufst nicht in Gefahr falsche Dinge zu lernen.

14 Ist zu spät um anzufangen? Wo hast du diesen Schwachsinn gehört. Ich zb habe Kampfsport mit 16 angefangen. Für das ist es nie zu spät

Und bitte schlag dir Youtube bzw Bücher gleich aus dem Kopf. Kampfsport kann man theoretisch nicht lernen, nur praktisch

0

Wenn Du keine weitere Kampfsporterfahrung hast, wirst Du es Dir selbst nicht so einfach beibringen können, da wäre ein Verein oder ähnliches schon besser.

Nur mal so nebenbei...
Bei mir gibts eine Kampfschule die sehr beliebt und gut besucht ist und in dieser in erster Linie Muay Thai gelehrt wird, diese darf man erst ab 16 Besuchen und nicht vorher, da sich deine Knochen noch bilden müssen und aushärten müssen, mit 14 ist man noch ein kleines schwaches Kind das nicht mit Massiven Ellenbogen und Kniestößen hantieren sollte

Mit 14 ist es nicht zu spät, ich finde 14 sogar Perfekt. Habe Tahiboxen mit 16 angefangen. 

Ich will jetzt nicht einfach so in einen Verien, da ich keine Kontakte habe, sollte ich einen Freund oder so mitnehmen? Wie hast du angefangen?

0
@Daniabus654

Mit einem freund ist allgm. keine gute Idee trainieren zu gehen, da man meistens da nur Unsinn macht bzw nicht komplett dabei ist. Habe auch alleine angefangen

0

Was möchtest Du wissen?